STRATO AG

Neue Spam-Welle im Anmarsch: MP3-Spam als E-Mail-Anhang
STRATO filtert mit wissenschaftlichen Methoden auch Audio-Spam erfolgreich aus

    Berlin (ots) - Eine neue Spam-Form bleibt seit kurzem in den Filter-Systemen von STRATO hängen: Nach Text-, Bilder- und PDF-Spam filtert STRATO auch MP3-Spam, also Audio-Spam, mit wissenschaftlichen Methoden vollautomatisch aus. Im neuen MP3-Spam preist eine verzerrte Stimme meist Aktien einer amerikanischen Firma an. STRATO hat in Kooperation mit der Berliner Humboldt-Universität und dem Max-Planck-Institut in Saarbrücken modulare Filter entwickelt, die beispielsweise unterscheiden können zwischen einem Musikstück oder einer Spam-MP3. Dabei sucht STRATO nach bestimmten Merkmalen, die alle MP3-Dateien einer Spam-Welle gemeinsam haben.

    "Dies können zum Beispiel Länge, Dateigröße oder Datenrate sein", sagt René Wienholtz, Vorstand des STRATO Rechenzentrums. "Die Schwierigkeit bei der Erkennung von MP3-Spam besteht darin, dass alle Dateien ähnlich, aber nicht gleich sind." Dazu fügen die Spammer für jede E-Mail Rauschen und Störgeräusche hinzu, die die STRATO Filter, im Gegensatz zu denen vieler Wettbewerber, klar erfassen.

    Über die STRATO Server laufen rund 250 Millionen E-Mails am Tag - rund 95 Prozent davon sind inzwischen Spam. Vor einem Jahr lag die Spamquote bereits bei 70 Prozent. Die Anti-Spam-Forschungskooperation dient dazu, Spam-Wellen bereits in der Entwicklungsphase zu erkennen und zu bekämpfen. Damit ist STRATO noch schneller als die Spam-Versender.

    Die STRATO Spam-Filter prüfen die Dateien unabhängig vom Datentyp und gehen vor allem auf die Datenstruktur ein. Sie erkennen auch Muster in unterschiedlichen Dateiformaten - egal ob GIF-Bild, PDF-Datei oder MP3. Dies gilt auch für Spam-Formen, die noch gar nicht aufgetreten sind: "In den nächsten drei bis sechs Monaten wird es auch Video-Spam geben - aber wir sind bereits gerüstet", so Wienholtz weiter.

    Über STRATO: Mit mehr als 3,5 Millionen Domains und über einer Million Kundenverträgen ist die Berliner STRATO Gruppe der zweitgrößte Webhosting-Anbieter Europas. Über Deutschland hinaus agiert das Unternehmen in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Italien und Spanien. STRATO vermarktet lokal angepasste Homepage-Komplettpakete, hochwertige dedizierte und virtuelle Server sowie professionelle Online-Shops; in Deutschland bietet STRATO zusätzlich DSL-Anschlüsse und -tarife. STRATO, eine hundertprozentige Tochter der freenet AG, schafft transparente Qualität durch TÜV-Zertifizierungen: Neben Prozessmanagement (ISO 9001) und Kundensupport (MS ServiceQualität) sind die beiden Hochleistungsrechenzentren nach ISO 27001 zertifiziert. Der STRATO Beitrag zum Klimaschutz: Die Rechenzentren werden zukünftig 100 Prozent CO2-frei ausschließlich mit Regenerativstrom betrieben.

Pressekontakt:
Carsten Zorger,
Public Relations,
STRATO AG,
Pascalstraße 10,
10587 Berlin,
Telefon: 030/88615-262,
Telefax: 030/88615-263,
E-Mail: presse@strato.de

Original-Content von: STRATO AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STRATO AG

Das könnte Sie auch interessieren: