STRATO AG

STRATO Klimaschutz: Erster großer Webhoster stellt Rechenzentren komplett auf Regenerativstrom um 100% CO2-frei durch 100% NaturEnergie
Keine Preiserhöhung

    Berlin (ots) - Die globale IT-Branche trägt durch ihren CO2-Ausstoß vergleichbar stark zum Klimawandel bei wie der internationale Flugverkehr, kritisieren Experten*. Die Berliner STRATO AG stellt sich ihrer Verantwortung als zweitgrößter europäischer Webhoster und versorgt ihre Hochleistungsrechenzentren als erstes Unternehmen im freenet Konzern vollständig mit klimaneutral erzeugtem Strom. So vermeidet STRATO den Ausstoß von jährlich rund 15.000 Tonnen CO2. Das entspricht der Menge, die bei der Stromversorgung von 5.000 Vier-Personen-Haushalten anfällt. Die günstigen Preise sämtlicher STRATO Produkte bleiben dabei unverändert.

    Da Strom ein wesentlicher Kostenfaktor im IT-Bereich ist, setzt STRATO schon seit Jahren auf energiesparende und leistungsoptimierte Technik. Durch energieeffiziente Hardware, intelligente Gebäudetechnik und plattformoptimierte Software konnte der Energieverbrauch pro Kunde allein in den letzten 18 Monaten um 30 Prozent gesenkt werden. Dies gelang unter anderem durch Optimierungen der von STRATO eingesetzten CPUs der Partner Sun Microsystems und AMD.

    STRATO wird mit dem Bezug des klimaneutralen Stroms für die Rechenzentren einer der größten Kunden der süddeutschen NaturEnergie AG. Ein mehrjähriger Versorgungsvertrag sichert STRATO ab Januar 2008 die Produktion der benötigten Strommenge zum Zeitpunkt des Verbrauchs im Rechenzentrum. Der Strom stammt vollständig aus Laufwasserkraftwerken am Hochrhein. Die NaturEnergie AG baut derzeit die Produktionskapazität ihrer Kraftwerke deutlich aus. Damit kann sie zu einer tatsächlichen Ausweitung des Anteils regenerativer Energien am Strommix beitragen - weit über die Anforderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hinaus.

    Zu der wegweisenden Entscheidung für Regenerativstrom sagt Damian Schmidt, STRATO Vorstandsvorsitzender: "Statt auf einzelne Öko-Pakete und Öko-Server zu setzen, stellen wir die komplette Engergieversorgung für unser Produktportfolio ohne Aufpreis auf Regenerativstrom um. Damit beweisen wir, dass verantwortungsbewusstes Handeln auch im hart umkämpften Webhosting-Markt möglich ist."

    Hintergrundinformationen und Pressebilder sind unter www.strato.de/presse verfügbar.

    * Gartner 2007: http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=503867

    Über STRATO: Mit mehr als drei Millionen Domains und über einer Million Kundenverträgen ist die Berliner STRATO Gruppe der zweitgrößte Webhosting-Anbieter Europas. Über Deutschland hinaus agiert das Unternehmen in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Italien und Spanien. STRATO vermarktet lokal angepasste Homepage-Komplettpakete, hochwertige dedizierte und virtuelle Server sowie professionelle Online-Shops; in Deutschland bietet STRATO zusätzlich DSL-Anschlüsse und -tarife. STRATO, eine hundertprozentige Tochter der freenet AG, schafft transparente Qualität durch TÜV-Zertifizierungen: Neben Prozessmanagement (ISO 9001) und Kundensupport (MS ServiceQualität) sind die beiden Hochleistungsrechenzentren nach ISO 27001 zertifiziert. Der STRATO Beitrag zum Klimaschutz: Die Rechenzentren werden zukünftig 100 Prozent CO2-frei ausschließlich mit Regenerativstrom betrieben.

Pressekontakt:
Carsten Zorger, Public Relations, STRATO AG, Pascalstraße 10,
10587 Berlin, Telefon: 030/88615-262, Telefax: 030/88615-263,
E-Mail: presse@strato.de

Original-Content von: STRATO AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STRATO AG

Das könnte Sie auch interessieren: