A.T. Kearney

A.T. Kearney: Top-Einkäufer können Unternehmen rund eine Million Euro zusätzlich einbringen

Düsseldorf (ots) - CFOs bemängeln, dass Einkaufsabteilungen nicht genügend Leistungschecks durchführen

"Die leistungsstärksten Einkaufsabteilungen verbesserten ihre Performance im Vergleich zu 2014 erheblich und konnten die 10- bis 15-fache Rendite einbringen", so Michael Strohmer, Partner bei A.T. Kearney. Das geht aus der neuen Return on Supply Management Assets (ROSMA) Performance Check Studie von A.T. Kearney hervor.

Die Top-Einkäufer weiten ihre Gewinne sogar noch weiter aus und erzielen finanzielle Vorteile in Höhe von einer Million Euro je eingestelltem Einkäufer pro Jahr. Michael Strohmer erklärt: "Das Beschaffungswesen ist im Umbruch - ähnlich wie andere Unternehmensdisziplinen in den letzten 30 Jahren. Zunächst wandelte sich in den Achtzigern die Produktion, daraufhin Wertschöpfungsketten, Forschung, Ingenieurwesen und neuerdings der Bereich Sales und Marketing - die Mission der Einkäufer läuft, ob das Beschaffungswesen bereit ist oder nicht."

Die zweite jährliche ROSMA Performance Check Studie geht erneut aus einer Zusammenarbeit zwischen A.T. Kearney, dem Institute for Supply Management (ISM) und dem Chartered Institute of Procurement & Supply (CIPS) hervor. Das Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, Procurement als Marke zu etablieren und den Berufszweig dazu zu motivieren, mehr Wertschöpfungsmanagement und stärkere Partnerschaften zwischen CPOs und CFOs einzuführen.

Obwohl leistungsstarke Einkaufsabteilungen ihren Unternehmen bereits erhebliche finanzielle Vorteile einbringen, ergab der zweite Teil dieser ROSMA-Untersuchung, dass 50 Prozent der Führungskräfte im Finanzbereich davon ausgehen, die Beschaffungsorganisationen des untersten Viertels würden weniger als das 1,5-fache ihrer Ausgaben in Wert umwandeln. CPOs des untersten Viertels bestätigten diese Aussage und gaben abnehmende Leistungsergebnisse als Grund an, weshalb die Gewinne nicht zur Deckung ihrer Tätigkeiten ausreichen.

Die Studie ergab zudem, dass sich die Leistungsfähigkeit der Hauptwerttreiber wie Ausgabendeckung, Geschwindigkeit des Sourcing-Programms, Projekterträge, Erfüllungsquoten und Betriebskosten erheblich unterscheiden. Der Einkauf bleibt demnach weiterhin ein Bereich, in dem sich die strategische Leistungsfähigkeit stark unterscheidet. Michael Strohmer hält fest: "Wir können die Position des Einkaufs als eine entscheidende Quelle für den strategischen Unternehmenswert stärken, den CPO als ein Kernmitglied des Führungsteams etablieren und Procurement als eine beliebte Karriereplattform für die besten Talente von morgen positionieren."

Über den ROSMA Performance Check Report 2015

Mit Hilfe des ROSMA Performance Check Reports sollen die Performance-Bewertungen der Einkaufsabteilungen vereinheitlicht und gleichzeitig ihr Ansehen innerhalb des Unternehmens verbessert werden. Der Report basiert auf über 520 qualifizierten und anerkannten Benchmarks sowie mehr als 168 Befragungen des Jahres 2014. Um der CFO und Finance Community in diesem Bericht eine Stimme zu geben, wurden 226 Führungskräfte des Finanzsektors aus Australien, Frankreich, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA befragt, die in diesem Jahr insgesamt 384 Aussagen beitrugen.

Den vollständigen Report finden Sie hier: www.atkearney.com/procurement/rosma

Über A.T. Kearney

A.T. Kearney zählt zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen für das Top-Management und berät sowohl global tätige Konzerne als auch führende mittelständische Unternehmen und öffentliche Institutionen. Mit strategischer Weitsicht und operativer Umsetzungsstärke unterstützt das Beratungsunternehmen seine Klienten bei der Transformation ihres Geschäftes und ihrer Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Wachstum und Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit sowie die Optimierung der Unternehmensperformance durch das Management von Komplexität in globalen Produktions- und Lieferketten. A.T. Kearney wurde 1926 in Chicago gegründet. 1964 eröffnete in Düsseldorf das erste Büro außerhalb der USA. Heute beschäftigt A.T. Kearney rund 3.500 Mitarbeiter in über 40 Ländern der Welt. Seit 2010 berät das Unternehmen Klienten klimaneutral.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atkearney.de und auf Facebook: www.facebook.com/atkearney.de.

Pressekontakt:

Regina Körner
Director Marketing & Communications

A.T. Kearney GmbH
Dreischeibenhaus 1
40211 Düsseldorf
Germany
+49 211 1377 2550 Direct
+49 175 2659 550 Mobile
Administrative Assistant
+49 211 1377 2307 Cosima Muenz

Weitere Meldungen: A.T. Kearney

Das könnte Sie auch interessieren: