A.T. Kearney

Italienischer Bremsenhersteller gibt Gas
A.T. Kearney Global Excellence in Operations Award zum 2. Mal vergeben

    Düsseldorf (ots) - Bei der Vergabe der Auszeichnung "Global Excellence in Operations" (GEO-Award) in Paris gewann mit dem italienischen Bremsenhersteller Brembo in diesem Jahr zum zweiten Mal ein europäisches Unternehmen den weltweiten Benchmarking Wettbewerb. Die jährlich von der internationalen Top-Managementberatung A.T. Kearney durchgeführte Studie identifiziert Spitzenleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Günter Jordan, Vice President bei A.T. Kearney: "Wer auf Weltklasse-Niveau aufsteigen will, sollte sich an den Praktiken der GEO-Sieger orientieren." Außerdem nenne der Award die Vorbilder beim Namen: "GEO ermöglicht den Vergleich mit den Besten innerhalb und ausserhalb der eigenen Branche und gibt gezielte Hinweise auf Verbesserungsansätze."

    Im Rahmen des GEO-Award werden gemeinsam mit einer Reihe unabhängiger Professoren und Fachleute rund 300 Leistungsindikatoren und Praktiken bewertet, um die besten Unternehmen der Welt sowie die Trends von Morgen zu identifizieren. Dabei werden insbesondere die Aspekte Kundenzufriedenheit, Qualität, Wirtschaftlichkeit, Agilität und Innovationskraft untersucht. Der GEO-Award ist derzeit der einzige Wettbewerb, der produzierende Unternehmen weltweit und branchenübergreifend vergleicht. Die Top-Ten des Award zeigen ein wiederkehrendes Erfolgsmuster wie zum Beispiel die Vorgabe von ehrgeizigeren Zielen durch das Top Management bei Sicherstellung einer hohen Umsetzungsdisziplin, die unternehmensübergreifende Optimierung von Wertschöpfungsketten unter enger Einbeziehung von Kunden und Lieferanten, das Realisieren von Sprungverbesserungen durch den Einsatz von Informationstechnologien sowie immer wieder innovative teambasierte Organisationsformen verbunden mit aktivem Personalmanagement. Am Ende der Untersuchung stehen zwei Veranstaltungen in den USA und Europa, auf denen die Gewinner im Rahmen einer Konferenz bekanntgegeben werden.

    Der diesjährige Gewinner, der italienische Bremsenhersteller Brembo, verfolgt in vieler Hinsicht innovative und unkonventionelle Lösungen. Jordan: "Während viele Unternehmen soweit wie möglich outsourcen, geht Brembo einen anderen Weg. Giesserei und Maschinenproduktion wurden so synchronisiert, dass sowohl kleine als auch große Lose ohne Zeitverluste vor Ort produziert werden können." Nervenaufreibende Verspätungen durch LKWs, die auf überfüllten Autobahnen mit den benötigten Teilen im Stau stehen, bleiben dem Unternehmen damit erspart.          In Deutschland gewann in diesem Jahr der Dialysegerätehersteller Fresenius Medical Care aus Schweinfurt, der in den vergangenen beiden Jahren verbunden mit einer gelungenen Neuausrichtung der Organisation die Unternehmenskultur umkrempelte. Jordan: "Fresenius hat sich - bei einer hervorragenden wirtschaftlichen Ausgangsposition - selbst neu erfunden und konsequent am Kunden ausgerichtet." Dabei schreckte man auch vor radikalen Mitteln nicht zurück: Entscheidungsprozesse wurden von der Unternehmensspitze in das Unternehmen selbst hineinverlagert, Prozesse innerhalb des Hause als Dienstleistungen für die eigentliche Wertschöpfung definiert. Jordan: "Fresenius hat Mitarbeiter-orientiertes Unternehmertum etabliert und erfolgreich etablierte Strukturen geknackt."

    Der Wettbewerb um den nächsten GEO Award wurde soeben gestartet. Die Teilnahme ist kostenlos. Fragebögen sind unter http://www.atkearney.com/geoawards/ ; zu erhalten.

    Weitere Gewinner des Jahres 2001:     Global sowie Europa: Brembo, Bremssysteme (Italien)     Nord-Amerika: Delphi Automotive Systems RIMIR Operations Division (Mexico)     Argentinien: DuPont Argentina S.A.     Deutschland: Fresenius Medical Care


ots Originaltext: A.T.Kearney
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Marion M. Sommerwerck, A.T.Kearney
Tel.: 0211/1377 679
E-Mail: marion.sommerwerck@atkearney.com

Original-Content von: A.T. Kearney, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: A.T. Kearney

Das könnte Sie auch interessieren: