Rational ist der Best Innovator 2012/13 / Verleihung findet im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter Schirmherrschaft von Dr. Philipp Rösler statt

Rational ist der Best Innovator 2012/13 / Verleihung findet im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter Schirmherrschaft von Dr. Philipp Rösler statt
Dr. Kai Engel (rechts) Partner bei A.T. Kearney und Initiator gratuliert dem Gewinner vom Best Innovator 2012/13 und Vorstandsvorsitzenden Dr. Günther Blaschke von Rational AG. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/A.T. Kearney"
Bild-Infos Download

Berlin/Düsseldorf (ots) - Gemeinsam mit der WirtschaftsWoche hat die Unternehmensberatung A.T. Kearney unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie zum nunmehr achten Mal den "Best Innovator"-Wettbewerb ausgetragen. Der Best Innovator 2012/13 ist der Hersteller von Groß- und Industrieküchengeräten Rational AG aus Landsberg am Lech. Der zweite Platz ging an die Maschinenfabrik Reinhausen GmbH und den dritten Platz teilten sich die Unternehmen Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG und Uzin Utz AG. Der Sonderpreis als Best Innovator mit herausragender "Nutzung von Innovationskraft der Lieferanten", dem diesjährigen Schwerpunktthema, ist die Schott AG. Dr. Bernhard Heitzer, Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, stellte in seiner Ansprache heraus, dass das Thema Innovation in Deutschland eine top Priorität besitzt und die Preisträger hierbei eine Vorreiterrolle einnehmen würden.

"Wenn es um Innovationen geht, sind unsere Sieger des Wettbewerbs anderen Unternehmen eine Nasenlänge voraus. Sie beweisen, dass Deutschland immer noch Weltspitzenleistungen bringen kann, wenn Innovationskraft gefordert ist", sagt Dr. Kai Engel, Partner der Unternehmensberatung A.T. Kearney und Initiator des Wettbewerbs: "Innovationsmanagement erhält als Kernkompetenz in den vergangenen neun Jahren einen immer höheren Stellenwert. Erst durch die gelebte Interoperabilität aller Funktionen im Rahmen eines effektiven Innovationsmanagements kann daraus auch profitables Wachstum für ein Unternehmen entstehen - unsere Best Innovator-Gewinner haben dafür den Beweis angetreten."

Der Wettbewerb Best Innovator prämiert erfolgreiches und nachhaltiges Innovationsmanagement. Dabei werden die Preisträger in einem transparenten Prozess ermittelt. Zunächst einmal zählen quantitative Leistungskennzahlen und qualitative Leistungsmerkmale, die anhand eines Fragebogens erhoben werden. Eine fachkundige Jury wertet die Fragebögen aus und ermittelt die Finalisten. Diese werden in einem zweiten Schritt von Vertretern der Jury vor Ort besucht. Abschließend werden die Sieger in einer finalen Jury-Sitzung bestimmt.

Best Innovator 2012/13: Rational AG

Der Hersteller von Groß- und Industrieküchengeräten Rational AG hat sich auf die thermische Speisenzubereitung spezialisiert und mit seiner Fokussierung die Produktführerschaft in seiner Zielgruppe reicht. Alle sieben bis zehn Jahr führt das Unternehmen ein neues Produktprogramm ein, was ihn zur Nummer eins in seiner Zielgruppe macht. Um den Verkauf seiner Produkte anzukurbeln, wurden für Kunden das Loyalitätsprogramm Payback und die Gesamtbetriebskostenbetrachtung durch Total Cost of Ownership (TCO) eingeführt. So können Investitions- und Gesamtbetriebskosten besser abgeschätzt werden. "Man spürt das hohe Commitment des Vorstandes, der das Unternehmen auf das wesentliche fokussiert hat und nur noch dann fertigt, wenn ein konkreter Kundenauftrag vorliegt. Zusätzlich haben die Mitarbeiter ganzheitliche Verantwortung, was sie zu Spitzenleistung beflügelt. Der Vorstandsvorsitzende von Rational Dr. Günther Blaschke freute sich sehr über den Preis: "Im Jahr unseres 40-jährigen Firmenjubiläums lautet unser Motto, den Kundennutzen noch stärker erlebbar zu machen, denn nur ein höherer Kundennutzen steigert die Attraktivität und Anziehungskraft unserer Marke. Dies führt im Ergebnis dazu, dass wir unseren erfolgreichen Wachstumskurs auch in Zukunft nachhaltig fortschreiben werden."

Platz 2 und 3 Best Innovator 2012/13

Das mittelständisches Unternehmen Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, das sich bei der Produktion von Laststufenschaltern für Leistungstransformatoren als Weltmarktführer positioniert hat, besitzt einen Weltmarktanteil von 45 Prozent. Langfristig will das Regensburger Unternehmen im Premiumsegment wachsen. Dazu hat sich der Vorstand verpflichtet. Mit flexibler Prozessorganisation und der strukturierten Einbindung von Kunden und Endbenutzern stehen alle Zeichen auf weiteres Wachstum. Die Lieferanten werden in allen Innovationsphasen stark eingebunden.

Die Faulhaber-Gruppe ist ein deutsches Unternehmen für elektrische Antriebe. Es besitzt ein beeindruckend großes Portfolio an Miniatur- und Mikroantriebstechnologie für seine acht Zielmärkte von Medizintechnik bis hin zu Luft- und Raumfahrt. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG setzt auf langfristiges, profitables Wachstum und ein ausbalanciertes System von "market pull" und "technology push" Aktivitäten eingeführt. Ein einzigartiges Produktbeispiel für die "PUSH"-Strategie ist der, mit nur 1,9 mm Durchmesser, kleinste Serienmotor der Welt.

Der weltweit agierenden Komplettanbieter für Bodensysteme Uzin Utz AG, ist ein Innovationsmotor in seiner Branche und hat sich auf Nachhaltigkeit fokussiert. Der Vorstand richtet seinen Blick in die Zukunft und mit "Strategic Fore-Sighting" wird vorhergesagt, wie die Böden in 30 Jahren aussehen werden. Dabei ist ein professionelles Innovationsmanagement unumgänglich.

Sieger Schwerpunktthema "Nutzung von Innovationskraft der Lieferanten": Schott AG

Der schon seit 125 Jahren bestehende Technologiekonzern für Spezialglas und Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien, bindet seine Lieferanten bei der Auswahl der Rohmaterialien stark und frühzeitig ein. So konnte die Time-to-Market bei einigen neuen Produkten signifikant verkürzt und Marktanteile hinzugewonnen werden.

   Zur Jury des Wettbewerbs gehören u.a.:
   -       Ernst Burgbacher, Parl. Staatssekretär beim 
           Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und 
           Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und 
           Tourismus.
   -       Hans-Jörg Bullinger, Senator der Fraunhofer-Gesellschaft
   -       Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche
   -       Dr. Kai Engel, Partner der Unternehmensberatung A.T. 
           Kearney und Leiter des Kompetenzbereichs Innovations- und 
           R&D-Management 

Mittlerweile treibt A.T. Kearney in siebzehn Ländern weltweit den "Best Innovator" Wettbewerb und damit die Auszeichnung von Unternehmen mit herausragenden Innovationsmanagementfähigkeiten. Neben Deutschland wurde der Wettbewerb bisher u.a. auch in Belgien, Brasilien, Frankreich, Österreich, Schweden, Großbritannien, in der Schweiz sowie den USA, Mexiko und Kanada durchgeführt. Darüber hinaus hat das vereinfachte Bewertungskonzept mehr als 3500 KMUs über das IMP3rove-Assessment (www.improve-innovation.eu) weltweit geholfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Über A.T. Kearney

A.T. Kearney zählt zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen für das Top-Management und berät sowohl global tätige Konzerne als auch führende mittelständische Unternehmen und öffentliche Institutionen. Mit strategischer Weitsicht und operativer Umsetzungsstärke unterstützt das Beratungsunternehmen seine Klienten bei der Transformation ihres Geschäftes und ihrer Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Wachstum und Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit sowie die Optimierung der Unternehmensperformance durch das Management von Komplexität in globalen Produktions- und Lieferketten. A.T. Kearney wurde 1926 in Chicago gegründet. 1964 eröffnete in Düsseldorf das erste Büro außerhalb der USA. Heute beschäftigt A.T. Kearney rund 3.000 Mitarbeiter in 39 Ländern der Welt. Seit 2010 berät das Unternehmen Klienten klimaneutral.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atkearney.de und auf Facebook: www.facebook.com/atkearney.de.

http://www.atkearney.de/content/presse/pressemitteilungen_unternehmen_detail.php/id/51869/practice/allgemeines

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Thomas A. Becker
Director Marketing & Communications
A.T. Kearney GmbH
Kaistraße 16A
40221 Düsseldorf
Germany
+49 175 2659 533 Mobile
+49 211 1377 2533 Office Thomas.Achim.Becker@ATKearney.com

Das könnte Sie auch interessieren: