3U HOLDING AG

ots Ad hoc-Service: 3U Telekommunikation AG Umsatzrendite in 1999 12% höher als erwartet, Umsatz jedoch geringer

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Eschborn (ots Ad hoc-Service) - Die 3U Telekommunikation AG weist für 1999 ein deutlich positives Geschäftsergebnis aus. Dem Unternehmen ist es gelungen, trotz des schwierigen Marktumfeldes im Bereich der Festnetztelefonie von Beginn an profitabel zu arbeiten. Aufgrund der optimalen Kostenstruktur im Unternehmen lagen die Planzahlen bezüglich der Umsatzrendite für 1999 weit über dem Durchschnitt in der Telekommunikationsbranche. Nach den vorliegenden Geschäftszahlen konnten diese Planungen nochmals um weitere 12,6% übertroffen werden. Das liegt daran, daß prozentual mehr Auslandsminuten vermittelt werden konnten als erwartet. Da das vermittelte Gesprächsvolumen in 1999 zunächst relativ langsam angewachsen ist, fielen der Umsatzzuwachs mit 17,4% für das vierte Quartal 1999 und der Jahresumsatz 1999 (ab Beginn der Geschäftstätigkeit im April 1999) in Höhe von 62 Mio DM geringer aus als erwartet. Die 3U Telekommunikation AG hat im vierten Quartal 1999 den Umsatz um 2,88 Mio DM gegenüber dem dritten Quartal 1999 auf 26,18 Mio DM gesteigert. Der Gewinn vor Steuern für das Geschäftsjahr 1999 beläuft sich (bereinigt um die Kosten des Börsengangs) auf 8,75 Mio DM. Das täglich vermittelte Gesprächsvolumen liegt derzeit werktäglich bei deutlich über 3 Millionen Minuten pro Tag und wächst ständig weiter. Einen zusätzlichen starken Impuls für das Geschäft bringt die Preissenkung zum 1.2.2000 für innerdeutsche Ferngespräche auf 8,9 Pfennig pro Minute. Zum 01.3.2000 wird eine weitere Preissenkung gültig: 3U macht die Nacht zum Tage und berechnet für Ferngespräche am Wochenende auch tagsüber nur den günstigen Nachttarif von 5,9 Pf./Min. Der Beginn des Nachttarifs von 5,9 Pf./Min. wird für die übrigen Tage um 3 Stunden vorverlegt und beginnt dann bereits um 18:00 Uhr. Für das Jahr 2000 zeichnet sich bereits jetzt ein deutlich schnelleres Wachstum der vermittelten Gesprächsminuten ab; trotz der Preisreduzierungen kann durch den starken Anstieg der vermittelten Gesprächsminuten der Umsatz progressiv gesteigert werden. Für das Jahr 2000 wird aus dem Betrieb des innerdeutschen Netzes bei einem Umsatz von ca. 200 Mio DM ein Gewinn vor Steuern in Höhe von ca. 30 Mio DM erwartet, wobei für das 1. Quartal 2000 ein Umsatz von ca. 30 Mio DM geplant ist. Die Aufwendungen für die europäische Expansion werden im Jahr 2000 voraussichtlich deutlich höher sein, als der Gewinn aus dem Betrieb des innerdeutschen Netzes. Die Finanzierung erfolgt aus den Mitteln des Börsenganges. Die Aktivitäten für die europäische Expansion liegen gut im Plan. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Original-Content von: 3U HOLDING AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: