Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Stadtgebiet Mannheim - Täglicher Pressebericht

Mannheim (ots) - Verkehrsunfall - mehrere verletzte Personen - Zeugen gesucht

Mannheim Neckarstadt: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 21.02.2014, gegen 15.25 Uhr, auf der Feudenheimer Straße. Die 35-jährige Fahrerin eines Opel Astra fuhr, vermutlich geblendet durch die tiefstehende Sonne und regennasser Straße auf einen 3er BMW auf, dessen Fahrer verkehrsbedingt an einer roten Ampel halten musste. Durch den Unfall wurden der Fahrer des BMW, seine 53-jährige Beifahrerin sowie die Unfallverursacherin und ihr 5-jähriger Sohn verletzt. Alle Beteiligten erlitten Prellungen und HWS-Traumen und wurden stationär behandelt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallaufnahme unter der Telefonnummer 0621 / 174- 4045 zu melden.

Postfiliale überfallen

Mannheim-Rheinau: Am 21.02.2014 kam es um 17.10 Uhr zu einem Raubüberfall auf eine Postfiliale mit Schreibwarengeschäft in der Relaisstraße. Zwei maskierte Täter, wobei zumindest einer mit einer Pistole bewaffnet war, bedrohten die Angestellte und forderten die Herausgabe der Kasseninhalte. Die 56-jährige Angestellte öffnete daraufhin die Kassen, aus denen die Täter das Scheingeld entnahmen. Anschließend flüchteten sie in Richtung Bahnhof Rheinau.

Täterbeschreibung Täter 1: ca. 170-175 cm groß, markante Zahnlücke, trug grünen Kapuzenpulli mit vermutlich schwarzer Aufschrift auf der Brust, dunkle Hose (evtl. Jeans), sprach mit rollendem "R" Täter 2: ca. 170-175 cm groß, weiter konnte der Mann nicht beschrieben werden. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0621 / 174-5555 erbeten.

Diebstahl von Pkw Antennen - schneller Fahndungserfolg

Mannheim-Neckarstadt: Zwei Männer schraubten am 22.02.2014 um 00.15 Uhr die Antennen mehrerer Pkw in der Industriestraße ab und entwendeten diese. Ein Zeuge, der dies beobachtete, alarmierte die Polizei. Die beiden Täter konnten noch in der Industriestraße angetroffen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden insgesamt 16 Antennen in der Jackentasche eines Täters aufgefunden. Nach erfolgter Beschuldigtenvernehmung wurden die Männer im Alter von 38 und 43 Jahren wieder entlassen.

Streitigkeiten - Zwei verletzte Personen - Verstoß gegen das WaffG

Mannheim-Waldhof: Nach vorangegangenen Streitigkeiten verabredeten sich ein 15-Jähriger und ein 18-Jähriger zu einer körperlichen Auseinandersetzung am Sammelbahnhof, wobei jeweils ein Helfer mitgenommen wurde.

Bei der Schlägerei am 21.02.2014 um 15.34 Uhr wurden ein Messer, eine Eisenstange sowie ein Baseballschläger eingesetzt, wodurch es zu Verletzungen der zwei Hauptbeteiligten kam. Bei der Auseinandersetzung erlitten der 18-Jährige eine 3 cm lange Kopfplatzwunde, der 15-Jährige eine ca. 3 cm lange Stichverletzung im linken Oberarm. Die beiden Verletzten wurden später stationär in verschiedenen Krankenhäusern behandelt. Die zwei weiteren Beteiligten wurden nicht verletzt.

Der 18-jährige Täter und sein 18-jähriger Mitstreiter konnten im Rahmen der Fahndung im Pkw gestellt werden. Im Pkw wurden neben den Tatwaffen noch eine scharfe Schusswaffe, ein Springmesser, ein Bajonett und ein Krummsäbel entdeckt. Der 15-Jährige und sein 17-jähriger Bruder konnten in deren Wohnung angetroffen werden. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurden alle Beschuldigten wieder entlassen. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Berthold Kullik, PvD
Telefon: 0621 174-3333
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: