Fink & Fuchs AG

Jahresergebnis 2000
Fink & Fuchs Public Relations steigert Umsatz um 17,1 Prozent, Honorar um 17,5 Prozent
Erste Niederlassung wird im Juli in München eröffnet

    WIESBADEN (ots) - Die Fink & Fuchs Public Relations AG hat im
Geschäftsjahr 2000 ihren Umsatz um 17,1 Prozent auf 11,48 Millionen
DM (Vorjahr 9,8 Millionen) gesteigert. Der Honorarumsatz betrug 9,02
Millionen DM (+ 17,5 Prozent). Die Agentur behauptete damit ihren
Platz unter den 20 größten deutschen PR-Agenturen. Bei den
Spezialagenturen für die Computer- und Telekommunikationsindustrie
hat sich das Unternehmen auf Platz zwei vorgeschoben. Das Wachstum
ist einerseits auf zusätzliche Aufträge bestehender Kunden,
andererseits auf fünf neue Etats zurückzuführen. Inklusive der
Neukunden Navision/Damgaard, Network Ice, Orbit/Comdex Europe sowie
ACG und ATG betreute die Agentur durchschnittlich 15 Kunden. Das
Wachstum ist besonders auf die zunehmende Nachfrage nach
Kommunikationsberatung, Corporate Media und Online Relations
zurückzuführen.
    
    Die Zahl der Mitarbeiter lag Ende des Jahres bei 47
Festangestellten. Das Jahr wurde mit einem positiven Ergebnis
abgeschlossen, an dem die Mitarbeiter über ein institutionalisiertes
Erfolgsbeteiligungs-Modell partizipieren.
    
    Ein wichtiger Schritt war zudem die im Frühjahr 2000
abgeschlossene formwechselnde Umwandlung zur Aktiengesellschaft.
Hintergrund für den Wandel in die innovative Rechtsform der AG ist
die erweiterte Beteiligung der Mitarbeiter am Wachstum und Erfolg der
Agentur.
    
    Weiteres Wachstum in 2001 geplant
    
    Fink & Fuchs Public Relations beabsichtigt im Jahr 2001, beim
Umsatz zweistellig zu wachsen und die Zahl der fest angestellten
Mitarbeiter auf 60 auszubauen. Zudem wird die Agentur Mitte des
Jahres in München ihre erste Niederlassung eröffnen. Bei der
qualitativen Entwicklung liegt der Schwerpunkt auf dem Ausbau der
seit Jahren bestehenden Mitarbeiter-Qualifizierungsprogramme.
    
    "Das Jahr 2000 war das erfolgreichste Jahr der Agenturgeschichte.
Bei Umsatz und Mitarbeiterzahl lagen wir im Planungskorridor. Mit dem
Wandel in eine AG und weiteren Qualifizierungsprogrammen für die
Kundenberatung haben wir zudem die Grundlagen für weiteres Wachstum
in der Zukunft geschaffen", so Stephan Fink, Vorstand der Fink &
Fuchs Public Relations AG. "Für 2001 erwarten wir eine weiterhin
steigende Nachfrage nach Kommunikationsberatung und
-dienstleistungen. Mit unserer neuen Niederlassung in München bieten
wir unseren Kunden ein Serviceplus an einem der wichtigsten
Medienstandorte Deutschlands. Als attraktiver Arbeitgeber wollen wir
außerdem auf dem Münchener Arbeitsmarkt präsent sein."
    
    2.586 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile
    
    Kurzprofil Fink & Fuchs Public Relations AG
    
    Fink & Fuchs Public Relations AG ist als PR-Agentur auf die
Computer- und Telekommunikationsindustrie spezialisiert. Das seit der
Gründung 1988 kontinuierlich wachsende Unternehmen beschäftigt
derzeit 50 fest angestellte Mitarbeiter. Betreut werden die PR-Etats
von ACG, ATG, Cisco Systems, Compuware, EMC, iMediation, KPNQwest,
Motorola, NavisionDamgaard, Network ICE, Orbit/Comdex Europe, Poet
Software, Sony Computer Entertainment (PlayStation) und Xerox.
    
ots Originaltext: Fink & Fuchs Public Relations AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Fink & Fuchs Public Relations AG
Stephan Fink
Berliner Straße 164
D-65205 Wiesbaden
Telefon: 06 11 - 74 13 10
E-Mail: stephan.fink@ffpr.de
www.ffpr.de

Original-Content von: Fink & Fuchs AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fink & Fuchs AG

Das könnte Sie auch interessieren: