Fink & Fuchs Public Relations AG, Wiesbaden

Fink & Fuchs: Jahresergebnis 1999
Fink & Fuchs Public Relations erzielt 56 Prozent Wachstum bei Umsatz und Honorar
AG-Eintragung im 1. Quartal 2000

Wiesbaden (ots) - Die Fink & Fuchs Public Relations GmbH hat 1999 ihren Umsatz um 56,0 Prozent auf 9,80 Millionen DM (Vorjahr 6,28 Millionen) gesteigert. Der Honorarumsatz betrug 7,68 Millionen DM (+ 56,3 Prozent). Damit gehört die Agentur erstmals zum Kreis der 20 größten deutschen PR-Agenturen. Parallel stieg die Zahl der Mitarbeiter auf 38 Festangestellte. Das Jahr wurde mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen, an dem die Mitarbeiter über ein institutionalisiertes Erfolgsbeteiligungs-Modell partizipieren. Wie in den Vorjahren ging das deutlich über Plan liegende Wachstum zu über 75 Prozent auf zusätzliche Aufträge bestehender Kunden zurück. Die Zahl der betreuten Etats lag, inklusive der Neukunden Compuware, iMediation und Cobalt Networks, konstant bei 16. Besonders hervorzuheben ist zudem die deutlich steigende Zahl an Aufgaben in den Geschäftsfeldern Consumer-PR und Online-Relations. Ein wichtiger Schritt für die zukünftige Entwicklung von Fink & Fuchs Public Relations war die im November 1999 eingeleitete formwechselnde Umwandlung zur Aktiengesellschaft. Hauptgrund für den Wandel in die innovative Rechtsform der AG ist die geplante noch stärkere Beteiligung der Mitarbeiter am Wachstum und Erfolg der Agentur. Der mit Eintragung ins Handelsregister endgültige Vollzug der Wandlung wird im ersten Quartal 2000 erwartet. Ein Gang an die Börse ist nicht geplant. Ziele für 2000 Fink & Fuchs Public Relations beabsichtigt im Jahr 2000, beim Umsatz um 20 Prozent zu wachsen und die Zahl der fest angestellten Mitarbeiter auf 50 auszubauen. Bei der qualitativen Entwicklung liegt der Schwerpunkt auf der Verfeinerung der seit Jahren bestehenden Mitarbeiter-Qualifizierungsprogramme und dem strukturellen Ausbau der Agenturorganisation. "Das Jahr 1999 war für uns ein Jahr mit außergewöhnlichem, aber nicht in dieser Höhe geplantem Wachstum. Parallel dazu haben wir deutliche Fortschritte bei der Team-Entwicklung und dem organisatorischen Ausbau der Agentur erzielt", so Stephan Fink, Geschäftsführender Gesellschafter von Fink & Fuchs Public Relations. "Wir erwarten auch im Jahr 2000 eine weiterhin steigende Nachfrage nach Kommunikationsdienstleistungen. Wir werden unser Wachstum aber klar begrenzen. Da wir einerseits unsere bestehenden Kunden mit soliden und innovativen Dienstleistungen auf qualitativ hohem Niveau weiter zufrieden stellen möchten und andererseits, um genügend Raum für die zentralen Aufgaben Recruitment, Personal- und Organisations-entwicklung zu haben." 2.628 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile Online abrufbar: http://www.ffpr.de Fink & Fuchs Public Relations ist als PR-Agentur auf die Computer- und Telekommunikationsindustrie spezialisiert. Das seit der Gründung 1988 kontinuierlich wachsende Unternehmen beschäftigt derzeit 38 fest angestellte Mitarbeiter. Betreut werden die PR-Etats von Baan, BinTec, Cisco Systems, Cobalt Networks, Compuware, Dell Computer, EMC, iMediation, Motorola, Poet Software, Sony Computer Entertainment (PlayStation), Xerox und Xlink. Tabellarische Ergebnisübersicht: (Auf Wunsch liefern wir gerne ein Testat unseres Wirtschaftsprüfers) Tabellarische Ergebnisübersicht: (Auf Wunsch liefern wir gerne ein Testat unseres Wirtschaftsprüfers) 1996 1997 1998 1999 Umsatz (DM - Mio.) 3,15 4,65 6,28 9,80 +23 % +47 % +35 % +56% Honorar (DM - Mio) 2,67 3,53 4,90 7,68 +21% +32 % +39 % +56% Mitarbeiterzahl 17 26 33 38 +21 % +53 % +27 % +15% ots Originaltext: Fink & Fuchs Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Weitere Informationen: Fink & Fuchs Public Relations GmbH Stephan Fink Berliner Straße 164 65205 Wiesbaden www.ffpr.de Telefon: 06 11 - 74 13 10 E-Mail: stephan.fink@ffpr.de Original-Content von: Fink & Fuchs Public Relations AG, Wiesbaden, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: