AVM GmbH

Zur T-DSL-Marktöffnung weiterer Erfolg für AVM
Prüfinstitut CETECOM qualifiziert erstes DSL-Endgerät - Gütesiegel für FRITZ!Card DSL garantiert volle Kompatibilität

Die FRITZ!Card DSL des Berliner Unternehmens AVM hat als erstes DSL-Endgerät vom Prüfinstitut CETECOM eine Qualifizierung zur neuen DSL-Schnittstelle U-R2 erhalten.

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Berlin/Saarbrücken (ots) - Die FRITZ!Card DSL des Berliner
Unternehmens AVM hat als erstes DSL-Endgerät vom Prüfinstitut CETECOM
ICT Services eine Qualifizierung zur neuen DSL-Schnittstelle U-R2
erhalten. Zuvor hatte das unabhängige Prüfinstitut aus Saarbrücken
die FRITZ!Card DSL ausgiebig getestet. Das jetzt verliehene
Gütesiegel "Certificate of Compliance" schafft die Voraussetzung für
die zuverlässige Zusammenarbeit mit dem T-DSL-Dienst der Deutschen
Telekom bei allen heutigen und künftig geplanten Geschwindigkeiten.
Die FRITZ!Card DSL ersetzt die bisher erforderliche Kombination aus
externem ADSL-Modem (NTBBA), Netzteil und Ethernet-Karte. Zusätzlich
ist die interne Karte mit einem ISDN-Controller ausgestattet und
erfüllt so eine Doppelfunktion. Ab Januar ist die FRITZ!Card DSL für
149 Euro im Handel erhältlich.
    
    FRITZ!Card DSL erfolgreich bei intensiven Tests
    
    Mit sehr gutem Ergebnis hat die FRITZ!Card DSL die umfangreichen
Tests der CETECOM bestanden. In verschiedenen Testreihen wurden die
aktuellen Normen einschließlich der ITU-Leitnorm sowie der
Datendurchsatz in Bezug zur Reichweite untersucht. Zusätzlich testete
CETECOM die interne Karte in Verbindung mit unterschiedlichen
Protokollen und die Eigenschaften bei Konfigurationsänderungen durch
den Netzbetreiber bei laufendem Betrieb. Den erfolgreichen Abschluss
der Prüfung bestätigt CETECOM mittels der heute ausgestellten
Qualifizierungsurkunde. Damit bescheinigt die CETECOM der FRITZ!Card
DSL als erstem DSL-Endgerät die volle Kompatibilität zur neuen
U-R2-Schnittstelle. So erhalten die Kunden ein Plus an Sicherheit bei
der Wahl ihres individuellen DSL-Endgerätes.
    
    Zur Marktöffnung neue Schnittstelle U-R2 für Endgeräte
    
    Zur Marktöffnung ab Januar 2002 wird die Telekom die neue
Schnittstellenspezifikation U-R2 als "T-DSL-Modem-Standard"
einführen. U-R2 basiert auf der internationalen ITU-Norm G.992.1,
Annex B, und bezeichnet die netzseitige technische
Schnittstellen-Spezifizierung, die Hardware-Hersteller beachten
müssen. Der AVM-Controller erfüllt alle Anforderungen der neuen
U-R2-Schnittstelle und leistet so einen Beitrag zum weiteren Ausbau
des T-DSL-Netzes. Die FRITZ!Card DSL unterstützt mit Windows
XP/Me/2000/98 und Linux alle wichtigen Betriebssysteme.
    
    Über AVM
    
    AVM Computersysteme Vertriebs GmbH ist der weltweit führende
Hersteller von ISDN PC-Controllern und -Anwendungen. Der Schwerpunkt
des Unternehmens liegt auf der Verbindung des PCs mit den digitalen
Kommunikationstechniken ISDN, ADSL und GSM. Laut den
Marktforschungsinstituten Gartner und IDC kommt rund die Hälfte aller
in Europa verkauften ISDN-Controller von AVM. In Deutschland, dem
größten ISDN-Markt in Europa, liegt der Marktanteil über 70 Prozent.
AVM-Entwicklungen ermöglichen einen schnellen Internetzugang sowie
die komfortable Nutzung des PCs als Kommunikationszentrale. Mit KEN!
und KEN! DSL verfügt AVM über innovative Netzwerklösungen für ISDN
und ADSL. Neben den professionellen Anwendungen sind insbesondere die
Produkte der FRITZ!Card-Familie sehr erfolgreich. Als ISDN-Controller
plus Software ist FRITZ!Card eine Komplettlösung für die
Datenkommunikation und die meistgekaufte ISDN-Karte der Welt. Eine
Bluetooth- und ADSL-Variante der FRITZ!Card erschließen weitere
Möglichkeiten. BlueFRITZ! bietet kabelfreies ISDN und Internet zu
Hause und im Büro. Mit der FRITZ!Card DSL kombiniert AVM erstmals
einen schnellen ADSL-Internetzugang mit den ISDN-Komfortfunktionen
auf einer Karte. Das 1986 in Berlin gegründete Unternehmen erzielte
im Geschäftsjahr 2000 mit rund 450 Mitarbeitern einen Umsatz von 360
Mio. DM.
    
ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Urban Bastert
Alt-Moabit 95
Pressestelle
10559 Berlin
Tel. +49 (0) 30/39976-214
Tel. +49 (0) 30/39976-0
Fax  +49 (0) 30/39976-640
www.avm.de
E-mail u.bastert@avm.de

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AVM GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: