AVM GmbH

AVM auf der CeBIT 2001 - FRITZ!-Software 3.02
FRITZ!-Software jetzt auch für ADSL und Bluetooth - Schneller im Netz mit FRITZ!web

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Berlin/Hannover (ots) - AVM baut seine Software FRITZ! zu einer
umfassenden und universellen Anwendung für Datenkommunikation aus.
Neben ISDN und GSM ist zukünftig auch eine ADSL- und
Bluetooth-Verbindung möglich. Gleichzeitig werden die beiden
Internet-Module FRITZ!web und AVM WebWatch deutlich erweitert. Beide
Module stehen ab sofort für einen begrenzten Zeitraum für alle
ISDN-Anwender zum Download bereit.
    
    Zukünftig Verbindungen über ISDN, ADSL, GSM und Bluetooth möglich
    
    Die Kommunikationssoftware FRITZ! ist im ISDN-Bereich anerkannter
De-facto-Standard und die am häufigsten eingesetzte Software für
Internet, Fax- und Sprache. Auch im GSM-Bereich hat sich FRITZ! als
flexible Systemlösung fest etabliert. Als weitere Einsatzfelder sind
nun die neuen Technologien ADSL für den schnellen Internetzugang und
Bluetooth für den schnurlosen Datenaustausch integriert. Die
FRITZ!-Software wird zukünftig zum Lieferumfang der neuen ADSL- und
Bluetooth-Produkte von AVM gehören und so auf leichte Weise eine
schnelle Internetverbindung ermöglichen und die von ISDN bekannte
Qualität bieten.
    
    FRITZ!web und AVM WebWatch für schnelles und transparentes
Internet
    
    Mit neuen Features baut AVM den schnellen und einfachen
Internetzugang FRITZ!web aus. Dabei sind insbesondere
Nutzer-Anregungen in die Leistungserweiterung eingeflossen. So
zeichnet sich die neue Version von FRITZ!web durch zusätzliche
Details bei Darstellung und Bedienbarkeit aus. Beispielsweise wird
nun die Gesamtmenge der übertragenen Daten angezeigt. Auf Wunsch
bietet eine Aufstellung der zuletzt kontaktierten Internetadressen
eine Kontrolle der TCP/IP-Aktivitäten. Die Benutzerführung ist weiter
vereinfacht und um eine Soundunterstützung ergänzt.
    
    Parallel dazu wird zur CeBIT 2001 AVM WebWatch, das Programm zur
Qualitätsanalyse von Internet-Verbindungen, ebenfalls in einer neuen
Version gezeigt. Neben detaillierten Informationen über die Parameter
der aktuellen Verbindung sind in der neuen Programmversion nun auch
unterschiedliche Darstellungsformen der Testergebnisse möglich. Für
Vielsurfer interessant ist die Möglichkeit, ein aktuelles
Testergebnis mit einem früheren zu vergleichen. AVM WebWatch ist
bereits für den Einsatz mit ADSL vorbereitet und wird zukünftig im
Lieferumfang der ADSL-Produkte von AVM enthalten sein.
    
    Zur CeBIT kostenlose Download-Aktion für alle ISDN-Anwender
    
    Die Kommunikationssoftware FRITZ! 3.02 wird voraussichtlich ab Mai
im Handel erhältlich sein; registrierten AVM-Kunden steht dann wie
immer ein kostenloses Update zur Verfügung. Für einen besonderen
Aktionszeitraum stehen die auf der CeBIT gezeigten Versionen von
FRITZ!web und AVM WebWatch als einzeln installierbare Setups zum
freien Download für alle Nutzer von CAPI 2.0 auf dem AVM Data Call
Center zur Verfügung. Die URL wird zum Start der CeBIT auf www.avm.de
veröffentlicht.
    
    Bildtext: FRITZ!web für eine schnelle und transparente
Internetverbindung steht ab sofort allen ISDN-Anwendern zur Verfügung
    
ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH & Co. KG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH & Co. KG
Alt-Moabit 95
D - 10559 Berlin
Tel. +49 (0) 30/39976-0
www.avm.de

Urban Bastert
Pressestelle
Tel. +49 (0) 30/39976-214
Fax +49 (0) 30/39976-640
E-mail u.bastert@avm.de

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AVM GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: