AVM GmbH

AVM auf der CEBIT 2001 - FRITZ!Card PCI v2.0
FRITZ!Card PCI v2.0 - Neue Generation der weltweit meistgekauften ISDN-Karte ist kleiner und feiner

Zur CeBIT 2001 führt AVM die neue Generation seiner erfolgreichen FRITZ!Card PCI ein. Die FRITZ!Card PCI v2.0 ist nach dem neuesten Standard für den PCI-Bus entwickelt und zeichnet sich durch die Unterstützung des energiesparenden ACPI-Systems aus. Treiber für die aktuellen Microsoft-Betriebssysteme Windows Me/2000/98/NT sind im Lieferumfang enthalten; für das kommende Windows XP sind Treiber bereits auf der Betriebssystem-CD von Microsoft vorhanden. Zusätzlich wird auch Software für Linux und Windows 95 angeboten. Die FRITZ!Card PCI v2.0 bietet die volle Unterstützung von Fast Internet over ISDN, womit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 240 kBit/s erreicht werden. Die neue Version der weltweit meistgekauften ISDN-Karte ist ab sofort für 179 DM (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich. ACPI und Remote Wakeup reduzieren Energieverbrauch und lassen PC bei Anruf starten Über sieben Millionen gekaufte FRITZ!-Controller machen diese Karte zur populärsten Hardware im ISDN-Bereich. Seit der Markteinführung 1996 gehören permanente Innovationen und die laufende Weiterentwicklung zu den zentralen Erfolgsfaktoren. Die FRITZ!Card PCI v2.0 ist nach dem neuesten Standard für den PCI-Bus konzipiert. Damit reduzieren sich die äußeren Abmessungen deutlich und die Karte arbeitet nun mit 3,3-Volt-Technologie zur optimalen Integration in moderne PC-Systeme. Die Leistungsaufnahme ist auf rekordverdächtige 100 mW minimiert. Mit den ab Windows Me/2000 voll nutzbaren Energieoptionen des Advanced Configuration Power Interfaces (ACPI) bieten sich neue Möglichkeiten beim Einsatz von ISDN-Controllern. FRITZ!Card PCI v2.0 unterstützt alle vier ACPI-Betriebszustände: "Ein", "Stand-by", "Ruhezustand" und "Aus". Wird ein Rechner genutzt nachdem er im "Stand-by" oder "Ruhezustand" war, ist die ISDN-Funktionalität automatisch wieder hergestellt. In Verbindung mit einem modernen ACPI-System bietet die FRITZ!Card PCI v2.0 zusätzlich auch eine Remote Wakeup-Funktion bei "Stand-by". Bei einem eingehenden Anruf wird der PC von der FRITZ!Card zur Rufauswertung gestartet. Anschließend geht der PC entsprechend den individuellen Einstellungen wieder in den Stand-by-Modus über. Remote Wakeup kann an allen neueren PCs mit voll ACPI-fähigen Motherboards eingesetzt werden. Die neue FRITZ!Card ist mit allen erfolgreichen und bewährten Leistungsmerkmalen des Vorgängers ausgestattet. Als interne Karte ist sie direkt am PCI-Bus angeschlossen und verfügt so über ein extrem stabiles Laufverhalten. Die Karte ist einfach einzubauen und benötigt keine zusätzliche Standfläche oder Stromversorgung außerhalb des Rechners. Die FRITZ!Card PCI v2.0 ist ab sofort im Handel erhältlich. Der komplette Leistungsumfang einschließlich ACPI steht mit den aktuellen Microsoft-Betriebssystemen Windows Me und 2000 zur Verfügung. Darüber hinaus werden Treiber für Windows 98/NT/95 und Linux angeboten. Bei dem zukünftigen Windows XP sind Treiber für die FRITZ!Card PCI v2.0 direkt auf der Installations-CD des Microsoft-Betriebssystems enthalten. Mit dem internationalen Standard CAPI 2.0 steht auch bei der neuen FRITZ!Card PCI v2.0 eine Softwaretechnologie zur Verfügung, die in millionenfach bewährter Weise die Möglichkeiten des ISDN-Netzes mit den aktuellen Trends der Computertechnik verbindet. Zum Lieferumfang gehört auch die neueste Version der FRITZ!-Software mit dem einfachen und schnellen Internetzugang FRITZ!web, dem PC-Fax FRITZ!fax, dem Softwaretelefon FRITZ!fon, dem Anrufbeantworter FRITZ!vox und dem Dateitransfer-Programm FRITZ!data. Die Familie der Windows-Systemtreiber, bestehend aus NDIS-WAN-, CAPI-Port- und TAPI-Treiber, runden den Lieferumfang ab und bieten die Freiheit für alle ISDN-Verbindungen mit Internet, Fax, Daten und Voice. ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH & Co. KG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de AVM Computersysteme Vertriebs GmbH & Co. KG Alt-Moabit 95 D - 10559 Berlin Tel. +49 (0) 30/39976-0 www.avm.de Urban Bastert Pressestelle Tel. +49 (0) 30/39976-214 Fax +49 (0) 30/39976-640 E-mail u.bastert@avm.de Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: AVM GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: