Bundesdruckerei GmbH

eIDAS-Verordnung macht den Weg für Online-Unterschrift frei

eIDAS-Verordnung auf einen Blick / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14611 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bundesdruckerei GmbH"

Berlin (ots) - Ab 1. Juli 2016 findet die eIDAS-Verordnung europaweit Anwendung. Die Bundesdruckerei startet neue Dienste für Unternehmen und Verwaltung.

   - Webplattform "sign-me" ermöglicht Online-Unterschrift via  
     Smartphone und Tablet ohne Signaturkarte und Lesegerät
   - Elektronische Siegel lösen herkömmliche Stempel ab
   - D-TRUST, das Trustcenter der Bundesdruckerei, ist qualifizierter
     Vertrauensdiensteanbieter 

Ab 1. Juli 2016 gilt die "Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt" (eIDAS) in allen EU-Mitgliedsstaaten. Elektronische Signaturen haben sich in der Breite bis heute nicht durchsetzen können. Der oftmals hohe organisatorische und technische Aufwand hat dies verhindert. Wichtigste Neuerung der EU-Verordnung ist der Einsatz einer sicheren, aber zugleich auch benutzerfreundlichen Online-Signatur über Smartphones und Tablets - die sogenannte Fernsignatur. Erstmals ist dank eIDAS eine elektronische Unterschrift auch ohne Signaturkarte und Lesegerät möglich. "Als einer der ersten Anbieter in Deutschland haben wir die neue mobile Unterschrift auf eIDAS-Basis in unsere Webplattform sign-me integriert. Für unsere Kunden wird das elektronische Unterschreiben so einfach wie nie zuvor", erklärt Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Bundesdruckerei. "Die einfache Online-Unterschrift mit sign-me ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, den deutschen Mittelstand bei der sicheren Digitalisierung zu begleiten", so Hamann.

Online-Kredite, digitale Verträge oder behördliche Dokumente können via sign-me einfach und sicher online unterzeichnet werden. sign-me besitzt eine frei gestaltbare Webschnittstelle, die sich in die Online-Angebote von Banken, Versicherungen, Behörden oder Unternehmen einbinden lässt. Zudem kann die Signaturlösung im "Look-and-Feel" der jeweiligen Organisation gestaltet werden. "sign-me deckt den kompletten Prozess der Online-Unterschrift ab - ohne Installation einer speziellen Signatursoftware, ohne Signaturkarte, ohne Lesegerät oder die Einbeziehung von Signaturexperten", so Hamann. Das Angebot der Bundesdruckerei für die mobile Signatur auf eIDAS-Basis startet ab Juli 2016 mit ersten Pilotanwendern.

Infografik - eIDAS auf einen Blick: http://ots.de/XUK45

Der Stempel ist im Internetzeitalter angekommen

Ein weiterer neuer eIDAS-Dienst ist das elektronische Siegel. Dieser digitale Stempel stellt den Ursprung und die Unversehrtheit elektronischer Dokumente sicher und weist nach, dass sie von einer bestimmten juristischen Person stammen. Das neue eIDAS-Siegel schließt eine Lücke in der elektronischen Kommunikation: Das Siegel ist, im Gegensatz zur Online-Unterschrift, nicht an eine einzelne Person gebunden, sondern an eine Organisation. Künftig wird das elektronische Siegel Bestandteil der sign-me-Lösung sein.

Das Trustcenter D-TRUST ist eIDAS-konformer Vertrauensdiensteanbieter sign-me ist eine Weblösung für die Online-Unterschrift, die laut eIDAS-Verordnung nur von geprüften Anbietern erbracht werden darf. D-TRUST, das Trustcenter der Bundesdruckerei, ist eines der wenigen Trustcenter in Deutschland, das sich nach den Bestimmungen der eIDAS-Verordnung "qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter" nennen und die neuen Dienste anbieten darf. Diesen Status erhalten nur Anbieter, die die strengen Rechts- und Sicherheitsanforderungen der EU-Verordnung erfüllen. Damit Kunden bei der Auswahl die Dienstleister mit dem höchsten Vertrauensniveau gleich erkennen, ist D-TRUST in der Vertrauensliste der Bundesnetzagentur aufgeführt und darf das EU-Vertrauenssiegel führen.

Weitere Informationen

Infografik - eIDAS auf einen Blick http://ots.de/XUK45

Hintergrundpapier http://ots.de/P9IUd

Whitepaper "Die eIDAS-Verordnung - die Basis für ein starkes digitales Europa" http://ots.de/uQDtx

Über die Bundesdruckerei

Die Bundesdruckerei GmbH bietet innovative und komplette IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen, Staaten und Behörden. Mit Technologien und Dienstleistungen "Made in Germany" schützt sie sensible Daten, Kommunikation und Infrastrukturen. Die Lösungen basieren auf der sicheren Identifikation von Bürgern, Kunden, Mitarbeitern und Systemen in der analogen und digitalen Welt. Mit einem ganzheitlichen Ansatz unterstützt sie ihre Kunden von der Beratung über die Konzeption und Umsetzung bis hin zum Betrieb und Service. Dabei erfasst, verwaltet und verschlüsselt die Bundesdruckerei sensible Daten, produziert Dokumente und Prüfgeräte, entwickelt Software für hochsichere Infrastrukturen und bietet Pass- und Ausweissysteme sowie automatische Grenzkontrolllösungen an. Das Unternehmen beschäftigt fast 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von 465 Millionen Euro. Zur Bundesdruckerei-Gruppe gehören die Tochtergesellschaften D-TRUST GmbH, genua GmbH, Maurer Electronics GmbH und iNCO Sp. z o.o. Die Bundesdruckerei hält zudem Anteile der Veridos GmbH, der DERMALOG Identification Systems GmbH und der cv cryptovision GmbH. Weitere Infos unter www.bundesdruckerei.de und www.bdr.de/digitalisierung.

Pressekontakt:

Alexandra Haberstroh
Pressesprecherin
Bundesdruckerei GmbH
Tel.: +49 (0)30 2598 2818
Fax: +49 (0)30 2598 2808
E-Mail: alexandra.haberstroh@bdr.de

Original-Content von: Bundesdruckerei GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesdruckerei GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: