ERGO Group AG

VICTORIA-Gruppe mit glänzendem Wachstum

Düsseldorf (ots) - "Wir haben in fast allen Versicherungssparten einen deutlichen Schritt nach vorn getan." So kommentiert Horst Döring, Vorstandsvorsitzender der VICTORIA Versicherung, das marktüberdurchschnittliche Wachstum der zur ERGO Versicherungsgruppe gehörenden VICTORIA-Gruppe im zu Ende gehenden Jahr. Mit 6,0 (5,7) Mrd. EUR steigen die Beitragseinnahmen um 5,1 (Markt: 3,3) %. Döring resümiert: "Das erste Jahr des neuen Jahrtausends ist für die VICTORIA-Gruppe zweifellos ein erfolgreiches Jahr". In der VICTORIA Versicherung, dem Schaden- und Unfallversicherer der Gruppe, steigen die Beiträge im selbst abgeschlossenen Geschäft um 3,7 (Markt: 2,6) % auf 1282 (1236) Mio. EUR. Wachstumsmotoren waren dabei Kraftfahrt mit + 6,1 (Markt: + 4,7) %, Haftpflicht + 4,3 (Markt: + 1,5) % und Gebäude + 3,3 (Markt: + 1,0) %. Mit ursächlich für das marktüberdurchschnittliche Wachstum ist die erfolgreiche Einführung einer Palette neuer Produkte. "Die VICTORIA Versicherung gehört auch in diesem Jahr zu den wenigen Unternehmen der Branche, die schwarze Zahlen in der Versicherungstechnik schreiben", erklärt Döring sichtlich erfreut. Mit 98 (97) % ist die Schaden-/Kostenquote weiterhin "herausragend gut". Das versicherungstechnische Ergebnis fällt vor und nach Zuführung zur Schwankungsrückstellung zum sechsten Mal in Folge positiv aus. In der VICTORIA Rückversicherung liegen die Beitragseinnahmen mit 371 (370) Mio. EUR auf Vorjahrsniveau. Das konzernfremde Geschäft steigt auf 203 (198) Mio. EUR. Die Solidität der Gesellschaft ist trotz eines geringen WTC-Schadens und schwacher Kapitalmärkte gut. Die D.A.S. Rechtsschutz hat ihre Marktposition als Europas Nr. 1 gestärkt. Die Beiträge wachsen einschließlich Ausland um 3,7 % auf 674 (650) Mio. EUR. Die Schadenquote im Inland ist weiter rückläufig: Sie verringert sich von 62,5 % auf 61,0 %. Das versicherungstechnische Netto-Ergebnis vor Schwankungsrückstellung ist mit + 4 (0) Mio. EUR positiv. Die Schwankungsrückstellung wird mit 18 (13) Mio. EUR dotiert. Die D.A.S. Versicherung, die als Tochter der D.A.S. Rechtsschutz das Sachversicherungsgeschäft betreibt, verzeichnet erneut ein kräftiges Beitragswachstum, und zwar um 5,8 % auf 255 (241) Mio. EUR. Die Schadenquote verbessert sich gegenüber dem Vorjahr auf 65,7 (67,9) %. Wie im Vorjahr ist das versicherungstechnische Netto-Ergebnis vor Schwankungsrückstellung positiv: 1 (1) Mio. EUR. Die Schwankungsrückstellung wird mit 8 (10) Mio. EUR. gestärkt. Die VICTORIA Kranken erreicht ein Wachstum weit über Markt. Die Beiträge erhöhen sich um 8 (Markt: 5) % auf 453 (421) Mio. EUR. Noch deutlicher nimmt das Neugeschäft zu, und zwar um 9 % auf 53 (49) Mio. EUR. Es konnten wieder mehr als 30.000 Kunden hinzugewonnen werden, davon mehr als 6.000 Vollversicherte. Parallel zu den Beitragseinnahmen steigen die Versicherungsleistungen auf 276 (254) Mio. EUR. Die Verwaltungskostenquote nimmt auf 4,0 (3,6) % zu. Neben dem weiteren erfolgreichen Ausbau des Leistungs- und Gesundheitsmanagements erfolgte die Ausdehnung des Angebotes durch innovative Produkte und neue Technologien zur Vertriebsunterstützung. Ingmar Douglas, Vorstandsvorsitzender VICTORIA Kranken: "Wir sind für künftige Entwicklungen gut gerüstet". Kräftige Beitragssteigerungen erzielt die VICTORIA Leben. Zusammen mit der Vorsorge Leben steigen die Beitragseinnahmen um 6,2 % auf 2,3 (2,1) Mrd. EUR. Damit fällt das Beitragswachstum doppelt so hoch aus wie das des Marktes (3,1 %). Einen wahren Schub gab es im Neugeschäft, das um 27,8 % auf 635 (497) Mio. EUR zunahm. Die Wiederanlagequote liegt weiterhin über 20 %. Die Verwaltungskostenquote bewegt sich mit 3,4 % auf Vorjahrsniveau. Die Nettoverzinsung ist - wie generell in der Branche - tendenziell rückläufig. Die Stornoquote fällt von 4,8 auf 4,7 %. Einen furiosen Start legte die VICTORIA Leben im Vertrieb der FörderRente hin, wovon bis jetzt 150.000 Policen verkauft wurden. Nicht zuletzt eine aufmerksamkeitsstarke Werbekampagne sicherte der VICTORIA Leben diesen ungewöhnlichen Vertriebserfolg. Nach Ansicht von Michael Rosenberg, Vorstandsvorsitzender der VICTORIA Leben, wird die bevorstehende Zertifizierung einen weiteren "Verkaufsschub" auslösen. In der betrieblichen Altersversorgung gehört die VICTORIA Leben zu den Top-Adressen in Deutschland. Sie ist seit langem einer der führenden Anbieter am Markt und gerüstet für die neuen Marktchancen. Der Vorteil für den Kunden: VICTORIA Leben liefert alles aus einer Hand. Das Unternehmen hat alle Durchführungswege auf einer technischen Plattform. Pensionsfonds und Pensionskasse werden noch in diesem Jahr eingerichtet. Dazu Rosenberg: "Mit dieser Ausstattung wollen wir in der betrieblichen Altersversorgung unseren derzeitigen Marktanteil von gut 4 % langfristig verdoppeln". Im Jahr 2002 stehen Wachstum und Ertrag der gesamten VICTORIA-Gruppe weiter im Fokus. Dabei liegt das strategische Augenmerk vor allem auf diesen Zielen: dem Ausbau der Kooperation mit der HypoVereinsbank und der Ausschöpfung aller Geschäftsmöglichkeiten, die die Rentenreform bietet. Anmerkung Alle Zahlenwerte basieren auf Hochrechnungen für das gesamte Jahr. ots Originaltext: VICTORIA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Telefon: 0211/477-3003 (Herr Schmitz) Aktuelle Infos der VICTORIA finden Sie auch unter der Internet-Adresse: http://www.victoria.de E-Mail: presse@victoria.de Original-Content von: ERGO Group AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: