P&I Personal & Informatik AG

EANS-News: P&I Personal & Informatik AG
Sachverständigenprüfung gemäß § 111 Abs. 2 AktG des Aufsichtsrates bestätigt Rechtmäßigkeit des Vorstandshandeln bei P&I AG

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Vorstand/Stellungnahmen

Wiesbaden (euro adhoc) - Zu einer vom Aufsichtsrat der P&I Personal & Informatik AG durchgeführten Sonderprüfung ausgewählter Sachverhalte liegt dem Vorstand nunmehr der Abschlussbericht der vom Aufsichtsrat beauftragen externen Sachverständigen vor. Die sachverständigen Prüfer kommen zu dem Ergebnis, dass zu keinem der untersuchten Vorgänge erhebliche Verletzungen von Sorgfaltspflichten der Vorstandsmitglieder der P&I AG festgestellt werden konnten. Der Aufsichtsrat hatte in seiner Sitzung vom 18. Januar 2010 eine Prüfung ausgewählter Sachverhalte gemäß § 111 Abs. 2 Sätze 1 und 2 AktG beschlossen. Zur Durchführung dieser Prüfung hat der Aufsichtsrat die Rechtsanwaltssozietät Flick Gocke Schaumburg und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein mbH als Sachverständige beauftragt. Die Prüfer haben auftragsgemäß den zugrunde liegenden Sachverhalt umfassend aufgearbeitet und hierzu insbesondere festgestellt, dass nach ihrem Eindruck Fragen und Auskunftsverlangen, die an den Vorstand gerichtet wurden, umfassend beantwortet worden seien. Den Prüfern wurden nach ihrer eigenen Darstellung keine Auskünfte verweigert bzw. vorhandene Unterlagen nicht vorgelegt. Weiterhin bestätigen die Prüfer, dass sie nach Durchsicht der erhaltenen Unterlagen nicht den Eindruck gehabt hätten, dass ihnen angeforderte und vorhandene Unterlagen vorenthalten worden seien. Auf der Grundlage dieser umfassenden Sachverhaltsaufklärung kommen die Prüfer zu dem Ergebnis, dass bei keinem der untersuchten Vorgänge erhebliche Verletzungen von Sorgfaltspflichten der Vorstandsmitglieder festgestellt werden konnten. Damit bestätigt der Abschlussbericht der vom Aufsichtsrat beauftragten Prüfer die Auffassung des Vorstandes der P&I AG, wonach dem Vorstand im Rahmen seiner Amtsausübung keinerlei Pflichtverletzungen vorzuwerfen sind.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.com

Branche: Software
ISIN: DE0006913403
WKN: 691340
Index: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Original-Content von: P&I Personal & Informatik AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: