P&I Personal & Informatik AG

EANS-News: P&I Personal & Informatik AG
Gerichte im einstweiligen Rechtsschutzverfahren bestätigen Auffassung von Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzendem zu unwirksamen Beschlussfassungen der Herren Dr. Heidel und Vinall

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Recht/Prozesse

Wiesbaden (euro adhoc) - Im Hinblick auf die mehrmaligen Versuche der Aufsichtsratsmitglieder Dr. Thomas Heidel und Robert Vinall, ohne Teilnahme des Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Wand Beschlüsse des Aufsichtsrates der P&I Personal & Informatik AG herbeizuführen, haben sich in der Zwischenzeit mehrere Gerichte in einstweiligen Rechtsschutzverfahren der Auffassung des Vorstandes sowie des Aufsichtsratsvorsitzenden angeschlossen, dass diese Beschlussfassungen unwirksam waren und keine Rechtswirkung entfalten. Die befassten Gerichte haben unter anderem ausdrücklich die Nichtigkeit der Abberufung des Vorstandsvorsitzenden Vasilios Triadis festgestellt. Den Herren Dr. Heidel und Vinall wurde zudem durch einstweilige Verfügungen untersagt, erneut zu versuchen, zu zweit Aufsichtsratsbeschlüsse herbeizuführen oder solche Beschlüsse zu vollziehen.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.com

Branche: Software
ISIN: DE0006913403
WKN: 691340
Index: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr

Original-Content von: P&I Personal & Informatik AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: