Diebold Inc.

Milliardenmarkt des US-amerikanischen Markt für Wahlsysteme im Visir / Diebold ergänzt Absichtserklärung (Letter of Intent) in Bezug auf Global Election Systems

    Canton, Ohio (ots) - Diebold, einer der weltweit führenden Hersteller von Geldautomaten, SB-Terminals und Softwarelösungen für Banktransaktionen hat seine Aussagen in der unverbindlichen Absichtserklärung zur Akquisition der Global Election Systems Inc. vom 21. Juni 2001 ergänzt. Nach sorgfältiger Prüfung und im Hinblick auf die finanzielle Leistungsfähigkeit von Global legte Diebold ein überarbeitetes Angebot für den Kauf aller ausstehenden Aktien von Global vor, das eine Kombination von Barzahlung (20 Prozent) und Vergütung in Aktien (80 Prozent) zu einem Kurs von 1,135 US$ pro Stammaktie der Global Election Systems vorsieht. Für jede Global Election Systems-Aktie sieht der Teil des Übernahmeangebotes, das sich auf den Aktientausch bezieht, ein Verhältnis von maximal 0,03027 bzw. mindestens 0,02421 Diebold-Aktien pro Global Election Systems-Aktie vor.          Derzeit sind 21,4 Millionen Global-Aktien (fully diluted) im Markt. In Verbindung mit der Ergänzung dieser unverbindlichen Absichtserklärung hat Diebold dem Unternehmen Global eine dringend notwendige Finanzspritze von rund 5 Mio. US$ gegeben und fertigt im Rahmen eines Herstellungsabkommens mehr als 500 AccuVote-TS-Terminals mit berührungssensitiven Bildschirmen.          "Diese Akquisition kann unsere Kernkompetenzen in den Bereichen Selbstbedienungstechnologie und Sicherheit ergänzen", so Walden W. O'Dell, Diebold Chairman, President und Chief Executive Officer. "Global verfügt über hervorragende Wählsystem-Lösungen und kann Diebold mit erheblichen Erfahrungen und Kenntnissen des Marktes für Abstimmungslösungen in den USA dienen. Mit der soliden finanziellen Position, der Fertigungskapazität und der US-weiten Service- und Support-Organisation von Diebold haben wir die Möglichkeit, ein hervorragender Lösungsanbieter in der Wahlsystem-Branche zu werden. Wir gehen davon aus, dass der US-amerikanische Markt für Wahlsysteme in den nächsten vier bis fünf Jahren ein Hardware-Umsatzvolumen von 1,5 bis 2 Mrd. US$ erreicht. Diese Akquisition würde es uns ermöglichen, direkt von dem aufblühenden Markt zu partizipieren."          Über Diebold:     Diebold (NYSE:DBD), mit Stammsitz in Canton, Ohio, USA, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Geldautomaten, Selbstbedienungssystemen und Softwarelösungen für Banktransaktionen. Das 1859 gegründete Unternehmen zählt zu den Pionieren auf diesem Gebiet und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter in über 80 Ländern. Im Jahr 2000 erzielte Diebold einen weltweiten Umsatz in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar. Die Diebold Germany GmbH hat ihren Sitz in Neu Isenburg. Das Diebold European Competence Center in Böblingen unterstützt die Niederlassungen, Vertriebspartner und Kunden im technischen Support und im Marketing. Weitere Informationen unter www.diebold.com          Über Global Election Systems:     Global Election Systems Inc. (AMEX: GLE; TSE: GSM), ist mit mehr als 850 Körperschaften, die in Nordamerika die AccuVote-(optische Scannung) bzw. AccuVote-TS-(berührungssensitive Bildschirme)Wählsysteme einsetzen, der Marktführer. Das Produktangebot umfasst mit VoteRemote auch ein automatisiertes Hochgeschwindigkeits-Druck- und Verarbeitungssystem für die Briefwahl. Durch seine Akquisitionen und strategischen Allianzen konnte Global auch an internationalen Projekten zur Lieferung landesweiter Wählsysteme teilnehmen.          Hinweis:          Diese Veröffentlichung stellt keine Bemühungen von Diebold, seines Vorstands und der Führungskräfte dar, die Aktienbesitzer zu einer Zustimmung oder einer anderen Aktion zu veranlassen. Diebold wird der SEC eine Aktionärsinformation bzw. Vollmachtsanweisung (Proxy Information) und weitere relevante Dokumente zu der vorgesehenen Transaktion übermitteln. Aktienbesitzer und Investoren sollten unbedingt die Aktionärsinformationen und alle anderen wichtigen Dokumente, die der SEC übermittelt wurden, sofort nach deren Verfügbarkeit lesen, weil darin wichtige Informationen zu der vorgesehenen Transaktion enthalten sind. Die der SEC übermittelten Dokumente stehen auf der SEC-Internet-Seite www.sec.gov kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus können diese Dokumente ebenfalls kostenfrei schriftlich bei Diebold unter der Adresse: Diebold, P.O. Box 3077, 5995 Mayfair Road, Canton, Ohio 44720-8077, Stichwort: Investor Relations, sowie telefonisch unter der Nummer (330) 490-4000 angefordert werden.

    Diebold, seine Vorstände und Führungskräfte können in Verbindung mit der Akquisition als Beteiligte betrachtet werden, wenn es darum geht, Vollmachtsanweisungen von den Diebold-Aktionären zu erhalten. Informationen über die Vorstände und Führungskräfte von Diebold und deren Anteile am Aktienkapital des Unternehmens finden sich für das am 31. Dezember 2000 beendete Geschäftsjahr im Jahresbericht des Unternehmens auf dem Formblatt 10-K. Diebold-Aktionäre, die zusätzliche Informationen über die Interessen solcher Beteiligte erhalten möchten, sollten die endgültige Aktionärsinformation lesen, sobald diese zur Verfügung steht.

    Rechtlicher Vorbehalt im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995:

    Bestimmte Informationen dieser Veröffentlichung sind auf die
Zukunft gerichtet. Dazu zählen Aussagen über den erwarteten
finanziellen Nutzen des Vorhabens für die Aktionäre von Global
Election Systems und die Wahrscheinlichkeit, dass die Akquisition
abgeschlossen werden kann. Zu den weiteren Informationen in dieser
Veröffentlichung über das Geschäft von Diebold, die ebenfalls
zukunftsbezogen sein können, gehören die Aussagen über die
zukünftigen geschäftlichen Aussichten von Diebold und die Einflüsse
bestimmter Aktionen und Pläne, die Diebold in seinem Geschäft
umsetzen will. Zukunftsbezogene Informationen basieren auf
Einschätzungen, Annahmen und Projektionen des Managements. Sie
unterliegen erheblichen Unwägbarkeiten, von denen viele jenseits der
Einflussmöglichkeiten liegen, die Diebold hat. Die tatsächlichen
Ergebnisse können als Resultat verschiedener Risiken und
Unwägbarkeiten in erheblicher Weise von den in allen
zukunftsbezogenen Aussagen gemachten Erwartungen abweichen. Zu diesen
Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem der befriedigende
Abschluss der sorgfältig durchgeführten Vorbereitungen für Diebold,
die zeitgerechten Zustimmungen und Einverständnisse seitens der
Aktionäre und Behörden zur Durchführung der Transaktion, die sich aus
verschiedenen Gründen, abhängig oder unabhängig von der Transaktion
selbst, verzögern können; sowie die Erfüllung aller
Schlussbestimmungen der Transaktionsdokumente. Weitere Erläuterungen
der wesentlichen Risikofaktoren, die einen substantiellen Einfluss
auf die Vorhersagen des Managements, die Geschäftsergebnisse von
Diebold und die zukunftsbezogenen Aussagen dieser Veröffentlichung
betreffen, sind unter dem Punkt Risikofaktoren in den Unterlagen von
Diebold für die SEC zu finden. Des Weiteren sollten die Unterlagen
Beachtung finden, die der SEC zur Erörterung der Betriebsergebnisse
und der finanziellen Verfassung von Diebold übermittelt worden sind.
Dies bezieht sich insbesondere auf den Diebold-Jahresbericht,
Formblatt 10-K, für das am 31. Dezember 2000 abgelaufene
Geschäftsjahr und den Quartalsreport auf Formblatt 10-Q für das am
31. März 2000 beendete Quartal.
    
ots Originaltext: Diebold Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakte:
Diebold, Inc.
Barbra Gonzalez
Tel.: +1 330 490 6786
E-Mail: gonzalb@diebold.com

Dripke. Wolf. Weissenbach. (PR)
Oliver Schleich
Tel.: +49 (0) 89 374 289 14
E-Mail: oliver@euromarcom.com

Original-Content von: Diebold Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Diebold Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: