Travel24.com AG

Travel24.com AG: Steigende Umsatzerlöse, Kurs auf Break Even 2002

München (ots) - Im heute vorgelegten Neunmonats-Bericht meldet die Travel24.com AG steigende Umsatzerlöse. Gleichzeitig sinkt der Bedarf an liquiden Mitteln erneut um ein Drittel monatlich. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte die Travel24.com AG (WKN: 748750, TVD) vermittelte Reiseumsätze in Höhe von EURO 82,0 Mio. (2. Quartal 2001: EURO 57,9 Mio.), eine Steigerung um 42%. Aufgrund der Terroranschläge am 11. September 2001 mussten die Travel24.com AG und das Tochterunternehmen Aeroworld Reisen GmbH erwartungsgemäß Umsatzeinbussen hinnehmen. Durch die starken Reisemonate Juli und August konnten im Vergleich zum Vorquartal (2. Quartal 2001: EURO 10,0 Mio.) die Erlöse dennoch um mehr als 10% auf EURO 11,1 Mio. gesteigert werden. Für den Zeitraum Januar bis September 2001 wurde insgesamt ein Nettoumsatz von EURO 32,0 Mio. (2000: EURO 4,5 Mio.) erzielt. Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) beläuft sich auf EURO -15,7 Mio. (2000: EURO -12,2 Mio.). Der Konzernfehlbetrag beträgt in den ersten neun Monaten 2001 EURO -17,5 Mio. (2000: EURO -9,9 Mio.) bei einer Liquidität von EURO 11,7 Mio. Die Eigenkapitalquote per 30. September 2001 beläuft sich auf 56,5% (2. Quartal 2001: 58,1%) Aufgrund der im dritten Quartal 2001 vollzogenen Restrukturierung konnte die Travel24.com AG kräftig sparen. Im dritten Quartal sank der monatliche Finanzbedarf auf durchschnittlich EURO 1,4 Mio. Finanzvorstand Philip Kohler: "Im Vergleich zum Vorjahr betragen die Einsparungen inzwischen mehr als 60%. Wir werden bis zum Jahresende den monatlichen Finanzbedarf auf etwa EURO 1,0 Mio. senken und verfügen dann über eine flexible und wettbewerbsfähige Kostenstruktur." CEO Marc Maslaton betont, dass man mit der erfolgreichen Restrukturierung und einem straffen Kostenmanagement einen entscheidenden Schritt von der Burnrate zur Earnrate gemacht habe. "Damit nähern wir uns dem Breakeven, den wir planmäßig im 4. Quartal 2002 erreichen werden", so Maslaton. In den Monaten Januar bis September 2001 liegt das Ergebnis pro Aktie bei EURO -1,77 (2000: EURO -1,21, im Gesamtjahr 2000: EURO -4,01). Während im Jahr 2000 notwendige Abschreibungen en bloc im 4. Quartal verbucht wurden, ist man 2001 dazu übergegangen, Abschreibungen gleichmäßig auf alle Quartale zu verteilen; demzufolge sind die Ergebnisse pro Aktie im dritten Quartal 2001 im Vergleich mit dem dritten Quartal 2000 als noch positiver zu bewerten. Angesichts der weltpolitischen Lage ist es schwer, eine Prognose für die restlichen Monate des laufenden Geschäftsjahres abzugeben. Der Trend zu Last-Minute-Buchungen deutet darauf hin, dass Urlaubspläne zeitnah auf Grund der politischen Lage entschieden werden. Zum anderen zeigt er aber auch, dass die Reiselust der Deutschen ungebrochen ist. CEO Marc Maslaton: "Die Nachfrage bleibt hoch, Veränderungen stellen wir vor allem bei den Zielgebieten fest. Mit 48 Prozent Markenbekanntheit gehört Travel24.com inzwischen zu den Top-Playern auf dem deutschen Online-Reisemarkt. Der grundsätzliche Erfolg der Reisebuchung im Internet, wie wir ihn in USA schon lange kennen, ist auch durch Rückschläge wie am 11. September 2001 nicht aufzuhalten." Über Travel 24.com Die Travel24.com AG bringt Ihnen die neue Erlebniswelt des Reisens ins Haus. Das unabhängige Reiseunternehmen bietet multimedialen Zugriff via Internet, Fernsehen und Telefon auf alle Reiseinformationen und -angebote. Unterstützt durch persönliche Beratung. Für bequeme und sichere Reisebuchung. 24 Stunden am Tag. Diese Vorteile aus New- und Old Economy machen die Travel24.com AG zum Markt- und Meinungsbildner im e-Travel. (WKN 748750, TVD) ots Originaltext: Travel24.com AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner: Travel24.com AG Silke Siegel Investor Relations Motorstraße 56 80809 München Tel.: +49/89/25007-1019 Fax.: +49/89/25007-1021 Mailto: silke.siegel@travel24.com http://www.travel24.com Urlaub zum Greifen nah. Original-Content von: Travel24.com AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: