Interxion Deutschland GmbH

InterXion-Zentrale in Wien sorgt für die Erweiterung des Vienna Internet eXchange (VIX) in Österreich
InterXion mit viertem Carrier-neutralem Internet Exchange Center (IEC)

    Frankfurt am Main / Wien (ots) - Den ersten Erweiterungsstandort
für den österreichischen Internet-Knoten VIX (Vienna Internet
eXchange) stellt die InterXion Holding N.V. Es handelt sich um den
vierten großen Internet-Knoten in Europa, bei dem InterXion den für
den Ausbau notwendigen Hostingstandort bereitstellt. VIX will im
kürzlich eröffneten Internet Exchange Center (IEC) von InterXion in
Wien einen Gigabit LAN Switch in Betrieb nehmen. Mit der Übernahme
des sicheren Hostings unterstützt InterXion die Expansion der
Internet-Infrastruktur in Österreich.
    
    Der Wiener IEC ist genau wie die InterXion-Knoten in anderen
Städten strategisch im Zentrum der Telekommunikationscarrier der
jeweiligen Region positioniert. Dadurch können die InterXion-Kunden
auf ein Spektrum an Konnektivitätsdiensten zugreifen, um ihre
Internet- und Telekommunikationsservices effektiver und effizienter
zu betreiben. So werden die VIX-Kunden, die die InterXion-Dienste im
IEC in Anspruch nehmen, Zugang zu einem Kreis aus Telecom-Carriern,
Internet Service Providern (ISP), Application Service Providern
(ASP), Webhosting-Unternehmen, Content Providern, Content
Distributoren und Mobilfunkbetreibern erhalten. Die Verbindung
zwischen dem InterXion-IEC und dem VIX-Hauptstandort an der
Universität Wien wird durch einen redundanten Glasfaserring mit
mehrere Gigabit-Verbindungen gewährleistet.
    
    Peter Rastl, Direktor des Computerzentrums der Universität Wien,
erklärt: "Die lebendige Internet-Entwicklung in Österreich hat uns
zügig dazu gezwungen, VIX in Räumlichkeiten zu erweitern, die mit dem
dynamischen Wachstum des ISP-Marktes mithalten können. InterXion hat
uns im neuen Wiener IEC genau zur richtigen Zeit eine
Housing-Infrastruktur angeboten, die zugleich die notwendige
Carrier-Neutralität gewährleistet".
    
    Bart van den Dries, CEO von InterXion, erklärt: "Das sind
großartige Neuigkeiten für InterXion und für VIX. VIX ist der jüngste
Internet-Knoten, der die Vorteile unserer IECs nutzt. Als einer der
führenden Anbieter von Carrier-neutralen und vollskalierbaren Managed
Konnektivitätsdiensten in Europa, ermöglichen wir Kunden wie VIX den
Ausbau ihres Geschäfts durch Austauschdienste mit anderen
Unternehmen, die unsere IECs nutzen."
    
    InterXion unterstützt vier führende europäische
Internet-Austauschknoten: Neben VIX sind dies der deutsche DE-CIX in
Frankfurt am Main, der britische LINX in London und der französische
SFINX in Paris. In allen vier Fällen kommen die Internet Exchange
Center (IEC) von InterXion als Housingeinrichtungen zum Einsatz.
    
    InterXion betreibt derzeit IEC-Zentralen in Amsterdam, Frankfurt,
London, Paris und Wien. Darüber hinaus werden derzeit weitere IECs in
Brüssel, Kopenhagen, Düsseldorf, Madrid, Zürich und Stockholm
aufgebaut, die noch im Laufe des Jahres eröffnet werden.
    
    InterXion mit Hauptquartier in Amsterdam entwickelt und betreibt
eine steigende Anzahl von Carrier-unabhängigen Internet Exchange
Center (IEC) in Europa. Alle IEC-Knoten sind mit den Netzen der
großen nationalen und internationalen Telecom-Carrier und den
europäischen Internet-Austauschknoten verbunden. Die IECs stehen im
Mittelpunkt der Internet-Aktivitäten. In den hochmodernen IECs
offeriert InterXion integrierte Lösungen für Connectivity, Equipment
Housing, Storage und Wartung für Internet-Unternehmen wie ISPs, ASPs,
E-Commerce-Anbieter, Content Provider, Mediengesellschaften und
Webhostingfirmen. Als einziger neutraler Anbieter von
vollskalierbarer Managed Connectivity ermöglicht InterXion den Kunden
die Zusammenlegung ihrer Kräfte und Austauschdienste. InterXion
bringt die Unternehmen zusammen, erzeugt Partnerschaften, um die
geschäftlichen Chancen des Internet wahrzunehmen. IEC betreibt
derzeit IECs in Amsterdam, Düsseldorf, Frankfurt, Kopenhagen, London,
Paris, Stockholm und Wien. In naher Zukunft werden weitere IECs in
Brüssel, Dublin, Helsinki, Hilversum, Madrid, Mailand und Zürich
eröffnet. Weitere Informationen stehen unter www.interxion.com.
    
    VIX: Vienna Internet eXchange (VIX) ist ein Dienst der Universität
Wien für kommerzielle ISPs und Forschungsnetze in Zentral- und
Osteuropa. VIX wird vom Computerzentrum der Universität Wien
betrieben. Es kann von Internet Service Providern für den Austausch
von IP-Verkehr auf nationaler und internationaler Ebene genutzt
werden. VIX wurde 1996 gegründet und hat seitdem ein stetiges
Wachstum auf mehr als 60 nationale und internationale Mitglieder zu
verzeichnen.
    
    Weitere Informationen stehen unter www.vix.at.
    
ots Originaltext: InterXion Telecom GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
InterXion Telecom GmbH,
Hanauer Landstr. 302, 60314 Frankfurt am Main,
Tel. 069/40107102, Web: http://www.Interxion.com

PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH,
Tel. 0611/973150, Fax. 0611/719290, E-Mail: pr@dripke.de

Original-Content von: Interxion Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: