AutoScout24

Autoverkauf: Am liebsten übers Internet
AutoScout24-Umfrage zum Autoverkauf: 62 Prozent der Befragten fühlen sich gut über den Verkaufsprozess informiert

München (ots) - Die Mehrheit der Deutschen (73 Prozent), die ihr Auto in den nächsten zwölf Monaten verkaufen will, würde ihren Wagen über das Internet anbieten. Damit ist das Internet der favorisierte Weg. 61 Prozent können sich vorstellen, ihr Fahrzeug über einen Händler zu verkaufen, nahezu vier von zehn Deutschen (37 Prozent) über eine Anzeige in einer Zeitung oder Zeitschrift. 27 Prozent würden das Fahrzeug auch Bekannten und Kollegen anbieten. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von AutoScout24.

Diese zeigt auch: Der Kontakt zu fremden Käufern und der Verkaufsprozess verunsichern einen Teil der Deutschen. Fast jeder Fünfte (18 Prozent) scheut den "Papierkram" vor, 19 Prozent den bürokratischen Aufwand bei und nach dem Autoverkauf. Jeder Dritte (33 Prozent) fürchtet, sein Auto aus Unwissenheit zu günstig anzubieten. Fast die Hälfte der Fahrzeuginhaber (46 Prozent) hat Sorge, beim Autoverkauf an professionelle Betrüger zu geraten. Jeder Vierte (24 Prozent) veräußert hingegen sein Auto ohne Bedenken an Fremde.

Erneuerte Hauptuntersuchung als Qualitätssiegel

Trotz aller Unsicherheiten: 62 Prozent der Befragten fühlen sich generell gut über den Verkaufsprozess informiert und den meisten Verkäufern ist klar, dass sie mit ein paar gezielten Maßnahmen den möglichen Erlös für ihr gebrauchtes Auto erhöhen können. Fast drei Viertel würden den Innenraum reinigen und den Wagen polieren (74 bzw. 72 Prozent). Eine Hauptuntersuchung würden dagegen nur 38 Prozent machen lassen, obwohl sie sich auszahlt. "Wer sein Auto vor dem Verkauf in die Hauptuntersuchung gibt, kann mit dem Prüfbericht belegen, dass unter anderem Bremsen, Bereifung und Karosserie in Ordnung sind und dass das Fahrzeug die Abgasnormen erfüllt", sagt Michael Gebhardt, Autoexperte bei AutoScout24. "Das kann gegenüber Käufern ein gutes Argument für einen höheren Preis sein und Vertrauen schaffen."

Hilfestellungen für den Autoverkauf

Um typischen Betrugsmethoden beim Online-Verkauf vorzubeugen, bietet die von AutoScout24 mitgegründete "Initiative Sicherer Autokauf im Internet" Informationen und Unterstützung (http://sicherer-autokauf.de/de/). Ein Online-Verkaufsratgeber erklärt verständlich die wichtigsten Schritte, die es beim Verkaufsprozess zu beachten gilt (http://ww2.autoscout24.de/info/ratgeber/verkauf.aspx). AutoScout24 bietet des Weiteren auf seiner Homepage eine Preisanalyse für das eigene Fahrzeug, die hilft, den aktuellen Wert zu ermitteln (http://preise.autoscout24.de/preise), sowie einen kostenlosen Kaufvertragsentwurf (http://ww2.autoscout24.de/as24_service_contract.pdf).

Zum Thema Autoverkauf befragte die Innofact AG vom 2. bis 5. Oktober 2014 im Auftrag von AutoScout24 bevölkerungsrepräsentativ anhand der Kriterien Alter (18 bis 65 Jahre) und Geschlecht 532 deutsche Autofahrer, die ihr Auto in den nächsten zwölf Monaten verkaufen wollen. Mehrfachantworten waren möglich. Die ausführlichen Umfrageergebnisse erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

Pressekontakt:

Marion Modes
Senior PR Manager
AutoScout24 GmbH
Dingolfinger Str. 1-15
D-81673 München
Tel.: +49 89 444 56-1380
Fax: +49 89 444 56 19-1380
Mail: mmodes@autoscout24.de
www.autoscout24.de
Original-Content von: AutoScout24, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: