OnVista AG

Reichweiten-Verfünffachung innerhalb eines Jahres
OnVista baut Vorsprung als führendes Finanzportal aus

Köln (ots) - Das Online-Angebot der OnVista AG hat im Dezember 2000 seine Stellung als führendes Finanzportal in Deutschland ausgebaut. Mit 57,8 Millionen Seitenzugriffen (PageImpressions gemäß IVW-Verfahren) lag die Website erneut deutlich vor dem Wettbewerb. Darüber hinaus erzielte sie mit 9,4 Millionen Besuchen erstmals auch höhere Visits als der gesamte Wettbewerb. Unter allen 328 zum Stichtag gemeldeten Online-Angeboten belegte OnVista den sechsten Platz. An zweiter Stelle im Ranking der Finanzseiten folgte Finanztreff mit 53,0 Millionen PageImpressions und 9,2 Millionen Visits. Consors, der Drittplatzierte im November, hat seine Dezember-Werte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgelegt. Wallstreet:online, das bis Oktober 2000 ebenfalls unter den fünf größten Finanzangeboten anzutreffen war, hat zum zweiten Mal in Folge seine Zahlen nicht gemeldet. Saisonal bedingt verzeichnete das gesamte Segment der Finanzangebote im Dezember erwartungsgemäß einen Rückgang. Die zehn Angebote der Spitzengruppe verloren im Vergleich zum Vormonat zwischen 15 Prozent (Financial Times Deutschland, OnVista) und 34 Prozent (Instock) ihrer Seitenabrufe. OnVista blickt auch in der Langzeitbetrachtung auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz zurück: Seit Dezember 1999 (11,9 Mio. PageImpressions) hat das Kölner Finanzportal seine Reichweite nahezu verfünffacht. Damit war OnVista mit Abstand der Wachstumssieger unter den Finanzseiten in Deutschland. Handelsblatt.com legte im Jahresvergleich um 54 Prozent zu, alle anderen Angebote der Spitzengruppe, die Ende 1999 bereits Zahlen vorlegten, verloren an Reichweite. Finanztreff hat seit Juli 2000, dem Zeitpunkt seiner ersten IVW-Meldung, 14 Prozent seiner Seitenabrufe eingebüßt. Bislang haben 328 der insgesamt rund 370 an die IVW angeschlossenen Angebote ihre Werte für Dezember vorgelegt. Nachmeldungen sind möglich. Die größten Finanzseiten Deutschlands - Seitenabrufe Dezember 2000 Angebot Seitenabrufe/ Visits Veränderung/ (PageImpressions) (PageImpressions) 1.OnVista 57.823.287 9.368.214 -15,2% 2.Finanztreff 53.044.107 9.214.257 -20,3% 3.Business Channel 11.983.495 1.757.163 -24,1% 4.Boerse.de 7.730.470 3.224.502 -18,8% 5.Handelsblatt.com 6.266.917 2.126.068 -20,6% 6.Fnet.de 4.794.113 1.025.994 -28,1% 7.DM-Online 4.596.944 1.141.474 -24,5% 8.Financial Times Deutschland 3.346.082 1.385.903 -14,9% 9.WirtschaftsWoche heute 3.213.130 1.205.533 -24,3% 10.Instock 1.137.791 669.774 -34,1% Basis: alle 328 zum Stichtag gemeldeten Angebote; Nachmeldungen möglich Quelle:IVW/ PZ-online Über OnVista AG: Die OnVista AG ist der in Deutschland führende bankenunabhängige Anbieter qualitativ hochwertiger Finanzinformationen und Analysetools im Internet. Das Unternehmen wurde 1998 von Michael W. Schwetje (33), Stephan Schubert (32) und Fritz Oidtmann (40) gegründet und hat seinen Sitz in Köln. Die OnVista AG erwirtschaftete in den ersten neun Monaten 2000 ein leicht positives Ergebnis von ¤ 80.888 und erreichte damit nur zwei Jahre nach Unternehmensgründung den Break-even. Der Umsatz lag bei ¤ 4,7 Mio. und damit sechs mal so hoch wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen ist seit Februar 2000 am Neuen Markt notiert. OnVista stellt unter www.onvista.de und http://wap.onvista.de/ ein anspruchsvolles Angebot rund um Aktien, Neuemissionen, Optionsscheine, Investmentfonds und Versicherungen zur Verfügung. Die Nutzerzahlen sind stark wachsend. Derzeit verzeichnet ist OnVista mit rund 58 Millionen PageImpressions pro Monat die meistgenutzte Finanzseite Deutschlands. Rund 230.000 User haben sich für den eMail-Service registriert. Bestandteile der Informationen über Aktien sind unter anderem Realtime- und Neartime-Kurse zu allen 9.000 in Deutschland handelbaren Aktien, bis zu 400 Kennzahlen zu über 2.500 Unternehmen, Analystenschätzungen und -empfehlungen sowie interaktive Vergleichstabellen und Analysetools. Auch zu den 18.500 in Deutschland handelbaren Optionsscheinen und zu rund 3.800 Investmentfonds bietet das Unternehmen individuelle Such-, Vergleichs- und Analysemöglichkeiten. Wesentliche Erlösquellen von OnVista sind Online-Werbung und die Vergabe von Lizenzen. Zu den rund 40 Lizenznehmern zählen vornehmlich Banken und Wirtschaftsmedienunternehmen, beispielsweise Advance Bank, ConSors, Deutsche Bank 24, Direkt Anlage Bank, Fimatex, Going Public Media, n-tv, ProSieben Digital Media sowie Verlagsgruppe Handelsblatt. Unternehmen, die bei OnVista Werbung schalten, stammen vor allem aus der Financial Community sowie aus dem Bereich hochwertige Konsumgüter und Dienstleistungen. ots Originaltext: OnVista AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Anja Seipp OnVista AG Stollwerckstrasse 3-5 D-51149 Köln Tel.: +49 (0) 22 03-9146 306 Fax: +49 (0) 22 03-180 640 eMail:Anja.Seipp@onvista.de Web:www.onvista.de Christine Höger / Gertrud Consoir Brodeur Kohtes & Klewes Kommunikation GmbH Graf-Adolf-Platz 11-12 D-40213 Düsseldorf Tel.: +49 (0)211-3 86 40-127 / -110 Fax: +49 (0)211-3 86 40-200 eMail: choeger@de.brodeur.com Web: gconsoir@de.brodeur.com 1 ots Originaltext: Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: OnVista AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: