3M Deutschland GmbH

3M: Einladung zum Pressegespräch: "Reflektierende Fahrzeugwerbung" / Mit Sicherheit mehr Aufmerksamkeit!

Neuss (ots) - Seit dem 1. April 2000 ist in Deutschland reflektierende Werbung an LKW - in Verbindung mit einer Konturmarkierung - zugelassen. Ein über mehrere Jahre von der TU Darmstadt im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr durchgeführter Feldtest hat ergeben, dass Nachtunfälle mit LKW-Beteiligung durch den Einsatz retroreflektierender Folien um 95 Prozent gesenkt werden können. Nach Schätzungen des TÜV Rheinland könnten in Deutschland durch eine entsprechende reflektierende Kennzeichnung jährlich rund 600 LKW-Unfälle mit 65 Getöteten und 1000 Verletzten vermieden werden.* *ZVS, Heft 3 1998 Reflektierende Fahrzeugwerbung erhöht nicht nur die Sicherheit im Straßenverkehr, sie bietet Werbetreibenden gleichzeitig eine 24-Stunden Kampagnenpräsenz. Rund 20 Millionen Transportfahrzeuge rollen täglich über Deutschlands Straßen, mobile Werbeträger, die aufgrund der aktuellen Verordnung stark an Attraktivität gewinnen. Die Vorteile reflektierender Fahrzeugwerbung für werbetreibende Unternehmen, Möglichkeiten zur Realisierung des "leuchtenden Auftritts", sowie erste Erfahrungen eines Markenartiklers mit dem neuen Medium, möchten wir Ihnen im Rahmen eines Pressegesprächs vorstellen: am Dienstag, 24. Juli 2001 um 10:00 Uhr im 3M European Technical Center, Carl-Schurz-Str. 1, 41453 Neuss Themen und Gesprächspartner sind: Studie zum Thema Reflektierende Fahrzeugwerbung und Verkehrssicherheit (Univ. Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmidt-Clausen, Fachgebiet Lichttechnik, Technische Universität Darmstadt) Reflektierende Fahrzeugwerbung als Bestandteil des Marketing-Mix (Petra Rittersberger, Managing Director Marketing Central & Eastern Europe, FedEx) 3M Scotchlite - offiziell zugelassene Folie zur retroreflektierenden Werbung auf LKW (Dirk Hollstein, Verkaufsleiter Fahrzeugwerbung, 3M Commercial Graphics) Werbewirkung - Fahrzeugwerbung im Vergleich mit anderen Werbeträgern (Achim Erbslöh, Geschäftsführer, POSTERmobil) Im Anschluss an das Pressegespräch stehen die Referenten selbstverständlich auch für Einzelinterviews zur Verfügung. Die Veranstaltung endet mit einem kleinen Imbiss gegen 11:30 Uhr. Gerne schicken wir Ihnen die Pressetexte am Veranstaltungstag per Fax oder e-mail. ots Originaltext: 3M Deutschland Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für weitere Informationen und Ihre Anmeldung: 3M Deutschland Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit Anja Möller Tel: 02131-14-2854 (Fax -3470) email: amoeller@mmm.com Original-Content von: 3M Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: