3M Deutschland GmbH

Kostenentwicklung zwingt 3M zu Preisanpassungen
Je nach Sparte Preiserhöhungen zwischen drei und sieben Prozent

Neuss (ots) - Die anhaltenden Kostensteigerungen bei Rohstoffen, Energie, Verpackungsmaterialien, im Transportbereich und bei den Löhnen zwingen auch das Neusser Multi-Technologieunternehmen 3M zu deutlichen Preiserhöhungen. Je nach Produktkategorie und Geschäftsbereich plant das Unternehmen für das kommende Geschäftsjahr Preisanhebungen zwischen drei und sieben Prozent.

"Damit tragen wir der Situation Rechnung", so Kurt-Henning Wiethoff, Generaldirektor der 3M Deutschland GmbH, "dass unsere Geschäftsbereiche von den Erhöhungen bei den Rohstoffpreisen unterschiedlich betroffen sind. Wir haben in den vergangenen Monaten und Jahren durch Prozessoptimierungen, vor allem durch unsere Lean-Six-Sigma Initiative, zahlreiche Kostensteigerungen externer Lieferanten noch auffangen können, dies ist uns aktuell aber nicht mehr möglich, so dass wir unsere Preise nunmehr auf breiter Basis anpassen müssen."

Über 3M

Als forschendes Multi-Technologieunternehmen produziert 3M Tausende von innovativen Produkten für ganz unterschiedliche Märkte. Besondere Stärke ist die vielfältige und oft kombinierte Nutzung von mehr als 40 eigenen Technologie-Plattformen, aus denen sich immer wieder neue Anwendungslösungen für die Kunden ergeben. Bei rund 24 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr beschäftigt 3M weltweit etwa 75.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 60 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.com .

3M ist eine Marke der 3M Company.

Diese Pressemitteilung sowie andere aktuelle Informationen zum Herunterladen finden Sie unter www.3m.com/de/pressnet

Pressekontakt:

Presse-Kontakt 3M:	
Manfred Kremer,
Tel.: 02131/14-2357
Fax: 02131/14-3470,
E-Mail: mkremer@mmm.com

Internet: www.3m.com/de
Original-Content von: 3M Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: