Ericsson GmbH

Ericsson präsentiert Mobile@Home

    Düsseldorf (ots) - Mobile@Home bietet Handy-Nutzern über Bluetooth-Funktechnik drahtlos Geschwindigkeiten wie beim leitungsgebundenen IP-Zugang.

    Mobile@Home bringt heutige und zukünftige Dienste (z.B. Video-Mail und Internetzugang) über das Festnetz und Bluetooth mobil ins Büro oder nach Hause. Durch die hohe Bandbreite des leitungsgebundenen Zugangsnetzes und drahtlos arbeitende Bluetooth-Funktechnik im Haus erreicht Mobile@Home hohe Zugriffsgeschwindigkeiten für das Mobiltelefon.          "Mobile@Home bietet einen nahtlos ineinander übergreifenden Betrieb, dem Nutzer stehen daheim und im Büro die gleichen Dienste zur Verfügung", meint Jørgen Yde Jensen, Präsident der Ericsson Diax. "Mit Mobile@Home ist der Nutzer über sein persönliches Telefon unter einer einzigen Rufnummer überall erreichbar. Das unterstützt nicht nur den Trend zur Telearbeit, sondern bietet mehr Komfort für den Nutzer, da sämtliche Dienste überall verfügbar sind. Das wird unsere Vorstellung von den Einsatzmöglichkeiten eines Mobiltelefons revolutionieren."          Für die Nutzung von Mobile@Home sind ein Bluetooth-fähiges Mobiltelefon und eine am Arbeitsplatz oder im Haushalt des Nutzers installierte Bluetooth-Basisstation - die Home Base Station, HBS - erforderlich. Der Anschluss der HBS an das herkömmliche Mobilfunknetz erfolgt durch einen Home Base Station Controller (HBSC) und über einen hochbitratigen IP-Zugang über Draht (ADSL, Kabelmodem, usw.), wobei die gleichzeitige Nutzung von drei Sprach- und vier Datenkanälen unterstützt wird. Beim Anschluss an die HBS stehen Datenraten bis max. 700 kbit/s zur Verfügung - dies entspricht etwa der Geschwindigkeit eines deutschen Standard-ADSL-Anschlusses.          Der HBSC wird an das vorhandene GSM/UMTS-Mobilfunknetz angeschlossen. Zwischen dem HBSC und dem Mobilfunk-Kernnetz werden ausschließlich Standardschnittstellen eingesetzt, sodass alle mobilen Dienste verfügbar sind.          Das Grundprinzip besteht darin, einen nahtlos funktionierenden Betrieb zwischen der HBS und dem öffentlichen Mobilfunknetz zu ermöglichen und die vorhandenen Roaming- und Handover-Verfahren des öffentlichen Mobilfunknetzes zu nutzen.          HINTERGRUND

    Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur,
die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt
zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 2000
erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz
von über 30 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 3000
Mitarbeiter in 2000 einen Umsatz von 922 Millionen Euro. Ericsson ist
in vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert
jährlich rund 15 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.
Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1600 Mitarbeiter auf
die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile
Kommunikation von morgen.
    
ots Originaltext: Ericsson GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

ANSPRECHPARTNER
Ericsson GmbH
Pressestelle
Marion Müller
Tel.: 0211-534-2280
Fax: 0211-534-1431
E-Mail: presse@ericsson.de

Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse:
http://www.ericsson.de/presse

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: