Ericsson GmbH

Ericsson Bluetooth-Headset jetzt erhältlich

    Düsseldorf (ots) - Mit dem Bluetooth-Headset bringt Ericsson jetzt
das erste Bluetooth-Produkt in den Handel. Zum Marktstart wird es
exklusiv über den Netzanbieter E-Plus zusammen mit dem Handy T20s als
Paket angeboten. Enthalten sind das Ericsson T20s, das
Bluetooth-Headset HBH-10, der Bluetooth-Adapter DBA-10 und viel
praktisches Zubehör wie Etui und Gürtelhalter für das Headset.
    
    Das Ericsson Bluetooth-Headset ist mit gerade einmal 30 Gramm eine
sehr leichte portable Freisprecheinrichtung mit einem eingebauten
Bluetooth-Chip. Mit Hilfe von Bluetooth werden die Daten zwischen
Handy und portabler Freisprecheinrichtung schnurlos übertragen.
Sichtkontakt wie bei Infrarot ist nicht erforderlich. Die Reichweite
beträgt bis zu zehn Metern. Der Akku des Headsets hält mindestens
einen Arbeitstag durch.
    
    Eingehende Anrufe werden mit einem Druck auf einen Schalter am
Ohrhörer angenommen. Möchte man einen Anruf tätigen reicht ebenfalls
ein kurzer Druck und der Anruf kann per Spracheingabe aktivert
werden.
    
    Telefonieren im Auto ist mit dem Bluetooth-Headset auch in Zukunft
erlaubt, denn dank Sprachsteuerung bleiben beide Hände am Lenkrad.
Weil Bluetooth keinen Sichtkontakt der Geräte erfordert, kann das
Handy sicher in Armlehne, Handschuhfach oder Aktenkoffer verstaut
werden und so auch bei Bremsmanövern nicht ins Rutschen geraten.
    
    Das Headset ist mit den meisten Ericsson Handys kompatibel, wie
dem A2618s, A2628s, T20s, T28s, T28 World, R310s, R320s und R520m. An
Handys ohne integrierten Bluetooth-Chip wird der Bluetooth-Adapter
angesteckt.
    
    In Kombination mit einem Laufzeitvertrag kostet das Paket 399,- DM
und ist ab Mitte Februar in allen E-Plus Shops verfügbar
    
    HINTERGRUND
    Die innovative Bluetooth-Technik nutzt Ultrahochfrequenz, um
mobile Geräte wie Handys, Handheld Computer, Organizer u.ä.
miteinander zu verbinden. Bluetooth ist ein offener Standard zur
schnurlosen Datenübertragung, der von der Bluetooth-Special Interest
Group entwickelt wird. Ericsson ist als Gründungsmitglied führend
beteiligt. In Zukunft kann Bluetooth auch zur Verbindung von allen
elektronischen Produkten wie Haushaltsgeräten, Autos,
Unterhaltungselektronik, Computer, Drucker, Scanner u.v.m. eingesetzt
werden. Mittlerweile haben sich mehr als 2000 Unternehmen aus der
IuK-Branche, der Unterhaltungselektronik etc. der Bluetooth-Gruppe
angeschlossen.
    
    Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur,
die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt
zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 2000
erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz
von 30,7 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 3000
Mitarbeiter 2000 einen Umsatz von 922 Millionen Euro. Ericsson ist in
vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert
jährlich rund 15 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.
Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1600 Mitarbeiter auf
die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile
Kommunikation von morgen.
    
    Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse:
http://www.ericsson.de/ecc/presse
    
    
ots Originaltext: Ericsson GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

ANSPRECHPARTNER
Ericsson GmbH
Pressestelle
Anja Klein
Tel.: 0211-534-2280
Fax: 0211-534-1431
E-Mail: presse@ericsson.de

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: