Ericsson GmbH

Führende Mobilfunkfirmen gründen "Wireless World Research Forum"

Düsseldorf (ots) - Alcatel, Ericsson, Nokia und Siemens gründen das "Wireless World Research Forums (WWRF)", um Visionen über strategische Forschungsrichtungen im Mobilfunk zu entwerfen. Ziel des Forums ist es, die Kooperation zwischen Industrie und Hochschulen zu intensivieren und dadurch technische Trends für mobile und drahtlose Systemtechnologien zu generieren, zu identifizieren und zu fördern. Das WWRF wird eng mit dem UMTS Forum, ETSI, 3GPP, IETF, ITU und anderen relevanten Gremien kooperieren, um im Hinblick auf wirtschaftliche und standardisierungsrelevante Implikationen Forschungsergebnisse abzustimmen. Das Forum ist für weitere Interessenten offen. Im Jahr 2001 wird das Forum drei Arbeitssitzungen und einen Workshop am Ende des Jahres organisieren. Das WWRF baut auf Ergebnissen auf, die im Jahr 2000 in der "Wireless Strategic Initiative (WSI)" erarbeitet wurden. Die "Wireless Strategic Initiative" wurde im Mai 2000 von Alcatel, Ericsson, Nokia und Siemens als ein Projekt im "Information Society Technologies" Programm der EU begonnen. Das WSI Projekt organisierte einen "Think Tank" mit internationalen Experten, um erste Konzepte für zukünftige Mobilfunksysteme zu entwickeln. Die Ergebnisse des "Think Tank" werden auf einem Workshop am 12. Dezember 2000 in Brüssel diskutiert und in Kürze veröffentlicht. Mehr Informationen über den geplanten Workshop und das Forum sind auf der Web Site http://www.ist-wsi.org/ zu finden. HINTERGRUND Alcatel entwickelt und realisiert Kommunikationsnetze der nächsten Generation für integrierte Ende-zu-Ende Sprach- und Datenkommunikation. Kunden des Unternehmens sind Netzbetreiber, Unternehmen und Endverbraucher. Alcatel ist in 130 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit 120.000 Mitarbeiter. 1999 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 23 Milliarden Euro. Ansprechpartner: Alcatel Pressestelle Veronika Hucke unter +49 711 82143843 kontaktieren oder Alcatel Im Internet besuchen: http://www.alcatel.com Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur, die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 1999 erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen von 25 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 2300 Mitarbeiter 1999 einen von 832 Millionen Euro. Ericsson ist in vielen Kommunikationssegmenten und investiert jährlich rund 16 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1500 Mitarbeiter auf die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile Kommunikation von morgen. Ansprechpartner: Ericsson GmbH Pressestelle, Jens Kürten, Tel.: 0211-534-2280, Fax: 0211-534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de, http://www.ericsson.de Nokia ist weltweit das führende Unternehmen der mobilen Kommunikationsindustrie. Mit seinen Erfahrungen, seinen innovativen Produkten sowie bedienerfreundlichen und sicheren Lösungen ist das Unternehmen der führende Anbieter von Mobiltelefonen sowie ein führender Anbieter von mobilen, festen und IP-Netzwerken. Durch das mobile Internet schafft Nokia neue Möglichkeiten für Unternehmen und bereichert darüber hinaus den Alltag im Privatleben. Nokia ist an den sechs wichtigsten Börsen notiert und gehört somit weltweit zu den Unternehmen mit dem größten Aktienstreubesitz. Ansprechpartner: Birgit Opladen, Nokia GmbH / Unternehmenskommunikation, Tel: 0211 90895 580, Fax 0211 90895 581, birgit.opladen@nokia.com, http://www.nokia.de Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) deckt das komplette Mobilfunkgeschäft mit Kommunikationsendgeräten, Netzwerktechnik und Anwendungen ab. Bei den Kommunikationsendgeräten reicht das Produktspektrum von Mobiltelefonen und Wireless Modules über mobile Organizer bis hin zu schnurlosen und schnurgebundenen Telefonen sowie Produkten für Wireless Home Networks. Bei der Infrastruktur umfasst das Angebot die gesamte Netzwerktechnik, von Basis-stationen über Vermittlungstechnik bis hin zu intelligenten Netzwerkdiensten und Applikationen für den Mobilfunk. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte der Bereich nach vorläufiger Rechnung einen Umsatz von 9 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 758 Mio. EUR. IC Mobile beschäftigt weltweit 27.400 Mitarbeiter. Kontakt Siemens: Florian Kreutz Tel. +49 89 722 37678, Dr. Werner Mohr, Vice President Tel. +49 89 722 23958 http://www.siemens.de ots Originaltext: Ericsson Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de ANSPRECHPARTNER Ericsson GmbH Pressestelle Anja Klein Tel.: 0211-534-2280 Fax: 0211-534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse: http://www.ericsson.de Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: