Ericsson GmbH

Kommunikation - echt cool
Ein Kühlschrank als Informations- und Kommunikationsstation Electrolux, Tele Danmark und Ericsson starten Feldversuch

Düsseldorf (ots) - Screenfridge heißt der Kühlschrank der Zukunft. Screenfridge soll nicht nur Lebensmittel kühlen, sondern auch als zentrale Informations- und Kommunikationsstation zu Hause dienen. Die Idee, einen Kühlschrank auch für einen solchen Zweck zu nutzen, folgt der einfachen Erkenntnis, dass ein Computer selten da vorhanden ist, wo sich der Alltag einer Familie abspielt, nämlich in der Küche. Wie das in Zukunft funktionieren soll, testen ab 4. September 2000 in einem Feldversuch fünfzig dänische Familien. Die Grundlage für diesen Feldversuch lieferte das Home Communication Concept (HCC) von e2Home, dem Joint-venture Unternehmen von Ericsson und Electrolux. Der Feldversuch wird in Zusammenarbeit mit Tele Danmark, als Service-Provider und Netzwerk-Operator durchgegeführt. Die Studien von e2Home ergaben, dass es grundlegende Hemmnisse gibt, die Benutzer daran hindern, die bereits verfügbaren Informations- und Kommunikationslösungen (PC und Internet) ausreichend im Alltag einzusetzen. Vielen Menschen ist die Bedienung eines PCs zu umständlich, das Informationsangebot ist zwar groß, aber die Suche nach den benötigen Informationen ist sehr zeitraubend und ein PC steht meistens nicht dort, wo man ihn im Haushalt sinnvoll nutzen könnte, wie zum Beispiel in der Küche. Das erste Resultat aus diesen Erkenntnissen war die Entwicklung von Screenfridge, einem Kühlschrank, der mit einem Bildschirm ausgestattet ist. Der Bildschirm verfügt über eine einfache Benutzeroberfläche, mit wenigen, selbsterklärenden Elementen und einer flachen Menüstruktur. Da ein Kühlschrank üblicher Weise in der Küche steht und die Küche von allen Familienmitgliedern frequentiert wird, sind Information und Kommunikation durch den Screenfridge, der zudem "always online" ist, leicht zugänglich. Für den Feldversuch wurden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ballerup 50 Familien ausgesucht, die einen repräsentativen Querschnitt der dänischen Bevölkerung darstellen. Ein halbes Jahr lang werden diese Familien den Screenfridge testen und feststellen, wie der Kühlschrank als zentrale Informations- und Kommunikationsquelle den Alltag verändert. Dafür bietet der "intelligente Kühlschrank" eine Reihe nützlicher Funktionen an: * Einen Familienkalender * Gelbe Merkzettel, geschriebene Notizen, gesprochene Notizen und Videonotizen * Ein Kommunikationsmodul, welches Telefon, e-Mail, SMS, Video-Mail, Voicemail und Adressbuch beinhaltet * Ein Informations- und Unterhaltungsmodul, welches unter anderem Nachrichten, TV, Radio, Wetter und diverse Verkehrsinformationen und Telefonbücher beinhaltet * Ein Essens- und Einkaufsmodul, welches unter anderem auch Rezepte, Online shopping und eine Einkaufsliste beinhaltet * Hilfefunktionen Der Feldversuch beginnt am 04.September 2000 und endet am 31. Januar 2001. Weitere Informationen über den Feldversuch: www.kitchengate.dk HINTERGRUND Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur, die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 1999 erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 25 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 2300 Mitarbeiter 1999 einen Umsatz von 832 Millionen Euro. Ericsson ist in vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert jährlich rund 16 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1400 Mitarbeiter auf die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile Kommunikation von morgen. ots Originaltext: Ericsson GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de ANSPRECHPARTNER Ericsson GmbH Pressestelle Tel.: 0211-534-1447 Fax: 0211-534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse: http://www.ericsson.de/ecc/presse Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: