Ericsson GmbH

Ericsson und T-Mobile zeigen die nächste Mobilfunkgeneration LTE live auf der CeBIT

Düsseldorf (ots) - Deutschlandpremiere in Hannover: Ericsson und T-Mobile werden auf der CeBIT 2008 in Hannover gemeinsam auf dem Stand der Deutschen Telekom die nächste Mobilfunkgeneration NGMN am Beispiel von LTE (Long Term Evolution) präsentieren.

Auf der CeBIT zeigt Ericsson LTE sowohl am eigenen Stand als auch bei T-Mobile.

Das erste Mal werden in Deutschland LTE-Endgeräte für eine Live-Demonstration eingesetzt und damit die schon weit fortgeschrittene Integration von NGMN-Systemen demonstriert. Außerdem werden die Besucher des Telekom-Stands erleben können, wie in einer Live-Demonstration zeitgleich mehrere HD-Videos in hochauflösender Qualität über die Luftschnittstelle übertragen werden.

Mit LTE wird die Übertragung von user generated content für Web 2.0-Anwendungen in HD-Qualität möglich sein. Die LTE-Netztechnologie von Ericsson unterstützt Multi-User Datenraten von bis zu 170 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s pro Zelle im Upload. Dank der LTE-Technologie wird T-Mobile künftig die Bandbreitenbedürfnisse von modernen Anwendungen wie HDTV, HD Video oder Videotelefonie erfüllen können. Auch die Latenzzeiten sind in LTE bis zum Vierfachen geringer als im heutigen UMTS-Netz. Damit werden die Zeiten beim Aufruf von Webseiten nochmals deutlich reduziert.

"Die LTE-Technologie zeigt eindrucksvoll, wohin sich der Mobilfunk schon in naher Zukunft entwickeln wird. Der Schlüssel zum Erfolg der nächsten Mobilfunkgeneration liegt in der Einfachheit, mit der neue Bandbreitendimensionen zu attraktiven Preisen ermöglicht werden. T-Mobile wird seinen Kunden auch in der nächsten Technologiegeneration höchste Qualität und schnellste Internetverbindungen bieten und seine Position als führender Netzanbieter weiter ausbauen", sagte Joachim Horn, Chief Technology Officer der T-Mobile International AG im Vorfeld der CeBIT.

Torbjörn Possne, Executive Vice President Sales & Marketing Ericsson, sagt: "2007 haben wir den Durchbruch für mobiles Breitband erlebt. Mit dem nächsten Evolutionsschritt LTE werden ab 2009 noch wesentlich höhere Datendurchsatzraten zu geringeren Kosten pro Mbyte möglich. Das wird eine Vielzahl neuer Multimediaangebote hervorbringen, die der Verbraucher nahtlos überall, wo er eine Verbindung hat, wann immer er will, auf beinahe jedem Endgerät nutzen kann. Mobilfunkbetreiber können Teile ihrer bestehenden Netze weiterverwenden, da LTE als 3GPP Standard rückwärtskompatibel zu WCDMA/HSPA und GSM ist."

Ericsson ist der weltweit führende Lieferant von Technologien und Services für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen und Marktführer in den 2G- und 3G-Mobilfunktechnologien. Das Unternehmen liefert Kommunikationsdienste und betreibt im Kundenauftrag Netzwerke, die über 185 Millionen Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und Entwickler. Verbraucher beliefert das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson mit hochwertigen mobilen Endgeräten.

Ericsson verfolgt seine Vision der "Kommunikation für alle" durch Innovation, Technologie und nachhaltige geschäftliche Lösungen. 2007 erwirtschafteten mehr als 70.000 Mitarbeiter in 175 Ländern einen Umsatz von 27,9 Milliarden US-Dollar (SEK 189 Milliarden). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet, der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an den Börsen in Stockholm und London sowie an der NASDAQ gelistet.

Bitte besuchen Sie den Pressebereich von Ericsson auf: http://www.ericsson.com

Pressekontakt:

Ericsson GmbH (Deutschland)
Lars Bayer
Tel.: +49-(0)211-534-2692
Fax: +49-(0)211-534-1431
E-Mail: de.presse@ericsson.com

Alexander von Schmettow
Pressesprecher
T-Mobile Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Landgrabenweg 151 53227 Bonn,
Germany Office: +49 228 936 31794
Mobile: +49 171 220 2233
Email alexander.vonschmettow@t-mobile.de



Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: