N24

N24-Emnid-Umfrage zum SPD-Parteitag: Martin Schulz hat Erwartungen der Deutschen nicht erfüllt
Mehrheit glaubt nicht an ein Comeback bis zur Wahl

Berlin (ots) - Der SPD-Parteitag am Wochenende steht unter keinem guten Stern für die Sozialdemokraten: Die Umfragewerte sind im Keller, der Hoffnungsträger Martin Schulz ist angeschlagen. Wie schätzen die Deutschen den Zustand der SPD ein? Und wie stehen die Chancen auf ein Comeback für Martin Schulz?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage erklären nur 27 Prozent der Befragten, Martin Schulz habe ihre Erwartungen erfüllt. 48 Prozent der Deutschen sind vom SPD-Kanzlerkandidaten enttäuscht. Nur 1 Prozent der Befragten findet, Martin Schulz habe die in ihn gesetzten Erwartungen sogar übertroffen.

Die Vorschusslorbeeren, mit denen Martin Schulz ins Kanzler-Rennen gegangen ist, hätten ihm rückblickend eher geschadet als genützt, glauben 49 Prozent der Deutschen. 30 Prozent der Befragten meinen, das anfängliche Lob für den 100-Prozent-Mann Schulz habe ihm im Wahlkampf bisher durchaus geholfen.

An ein echtes Comeback der SPD bis zum Wahltag glauben die Deutschen nicht so recht. Nur 18 Prozent meinen, Martin Schulz werde die SPD bis zur Bundestagswahl wieder auf Augenhöhe mit der Union bringen. 27 Prozent der Befragten trauen Schulz immerhin zu, den Abstand auf die Union noch deutlich zu reduzieren. 41 Prozent der Deutschen sind der Meinung, die SPD werde auch am 24. September noch klar hinter der Union liegen.

Trotz der derzeit mauen Umfragewerte für Martin Schulz - eine große Sehnsucht nach Ex-Parteichef Sigmar Gabriel gibt es nicht: nur 27 Prozent der Deutschen meinen, Sigmar Gabriel wäre im Nachhinein der bessere Kanzlerkandidat gewesen. 61 Prozent der Befragten glauben das nicht.

Feldzeit: 21.06.2017

Befragte: ca. 1.000

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@n24.de
Instagram & Twitter: @N24

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: