N24

N24-Emnid-Umfrage zum EU-Gipfel in Bratislava:
Deutsche halten Flüchtlingspolitik für größere Herausforderung als BREXIT
Mehrheit glaubt: BREXIT schadet Großbritannien mehr als der EU

Berlin (ots) - Der EU-Gipfel in Bratislava war als BREXIT-Gipfel geplant - und soll nun nach dem Willen von EU-Ratspräsident Tusk doch eher zu einem Flüchtlingsgipfel werden. Welches der beiden Themen ist wichtiger, BREXIT oder Flüchtlinge? Und wer hat beim BREXIT-Geschacher am meisten zu verlieren?

Die Flüchtlingspolitik ist in den Augen der Deutschen die härteste Nuss, die die EU zu knacken hat. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage finden 80 Prozent der Befragten, dass eine einheitliche Flüchtlingspolitik die größte politische Herausforderung der EU ist. Nur 15 Prozent halten die Organisation des BREXIT für wichtiger.

Einen BREXIT a la carte soll es nicht geben, verspricht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker - der BREXIT soll den Briten wehtun. Tatsächlich glauben 67 Prozent der Deutschen, dass der BREXIT die größten Nachteile für Großbritannien selbst bringen wird. 21 Prozent glauben, der BREXIT werde vor allem der EU Nachteile bescheren.

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24/ Emnid.

Feldzeit: 14.09.2016
Befragte: ca. 1.000 

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@weltn24.de
Instagram & Twitter: @N24

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: