N24

Diskussion über die "Rolle der Religion" live bei N24

    Berlin (ots) -
    
    Nachrichtensender überträgt live das "Berliner Gespräch" zur
"Rolle der Religion in der Gesellschaft" / Vertreter der Kirchen und
der Politik diskutieren ein halbes Jahr nach den Anschlägen vom 11.
September / Live-Übertragung am Montag, 11.03.02 von 12:00 Uhr bis
13:30 Uhr
    
    Der Nachrichtensender N24 zeigt am Montag, den 11.03.2002 von
12:00 Uhr bis 13:30 Uhr live das "Berliner Gespräch". Das mit
hochkarätigen Vertretern der Religionen und der Politik besetzte
Podium diskutiert ein halbes Jahr nach den Anschlägen vom 11.
September das Thema "Toleranz? - Intoleranz? Die Rolle der Religion
in der Gesellschaft". Die Podiumsdiskussion findet vor Publikum in
der Französischen Friedenskirche am Berliner Gendarmenmarkt statt.
Teilnehmen werden neben dem Vorsitzenden der Deutschen
Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann und dem Ratsvorsitzenden der
Evangelischen Kirche, Präses Manfred Kock, der Vorsitzende des
Zentralrates der Muslime in Deutschland, Dr. Nadeem Elyas, sowie der
Vizepräsident des Zentralrates der Juden, Dr. Michel Friedman. Als
Vertreter der Politik haben die Bundesjustizministerin, Prof. Dr.
Herta Däubler-Gmelin und das Präsidiumsmitglied der CDU, Dr. Wolfgang
Schäuble, ihre Teilnahme zugesagt. Moderiert wird das "Berliner
Gespräch" von N24-Chefredakteur, Peter Limbourg.
    
    Die Ereignisse des 11. September haben erneut gezeigt, dass
Religionen auf schreckliche und brutale Weise intolerant sein können.
Seit jeher dienen Terror, Hass und rohe Gewalt im "Namen des Herrn"
als Rechtfertigung für Taten, die nicht zu rechtfertigen sind. Die
Hoffnung auf Frieden wird durch die sogenannten "Gotteskrieger" jäh
zerstört. Sind Religionen folglich intolerant? Oder sind nur die
Gläubigen irregeleitet? Ist das Christentum toleranter als andere
Religionen und was bedeutet es, wenn der Islam als intolerante
Religion wahrgenommen wird? Welche Rolle spielt die  Toleranz der
Religionen in unserer Gesellschaft? Dies sind nur einige Fragen, die
N24-Moderator Peter Limbourg den anwesenden Podiumsmitgliedern stellt
und worauf die Zuschauer des Nachrichtensenders live eine Antwort
erhalten.
    
    Das "Berliner Gespräch" ist eine Gemeinschaftsproduktion des
Nachrichtensenders  N24 mit der Evangelischen Kirche in Deutschland,
die damit den gesellschaftlichen Dialog und kulturellen Austausch
fördern und sich auch brennenden Themen der Gegenwart nicht
verschließen. "Wir als Nachrichtensender sehen uns in der
Verantwortung, aktuelle gesellschaftliche und politische
Entwicklungen umfassender als andere zu thematisieren und unseren
Zuschauern ein möglichst breites Spektrum an Meinungen zu bieten", so
N24-Chefredakteur Peter Limbourg.
    
    N24-Sendehinweis:
    
    "Berliner Gespräch": Montag, 11.03.02 live von 12:00 Uhr bis 13:30
      Uhr (Zusammenfassung am Montag, 11.03.02 von 20:15 Uhr bis 21:00
      Uhr)
    
    N24 ist über Kabel und bundesweit über Satellit ASTRA 1D,
    Transponder 55 zu empfangen.
    
    Diese und weitere Pressemitteilungen sind online in der
N24-Presselounge unter www.ProSiebenSat1.com in der Rubrik
"Medienzentrum" abrufbar. Das Programm von N24 können Sie auch online
unter www.N24.de live mitverfolgen. Sollten Sie Bildmaterial von N24
benötigen, wenden Sie sich bitte an die Foto-Hotline unter:

    (030) 2090-2324.
    
ots Originaltext: N24
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Christian Garrels
N24 Kommunikation
Tel. (030) 20 90 - 4622
Fax (030) 20 90 - 4604
E-Mail: christian.garrels@N24.de

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: