N24

Donnerstag bei "Studio Friedman": Hat Deutschland ein Zwei-Klassen-Gesundheitssystem?

Berlin (ots) - Wenn man in Deutschland krank wird, gibt es zwei Möglichkeiten: Der Privatpatient bekommt sofort einen Termin, die Chefarztbehandlung, notwendige OPs und die besten Medikamente. Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung wartet der Patient allerdings wochenlang auf Termin und Behandlung und zahlt inzwischen vieles selbst. Stimmt das und wenn ja, warum? Und was kann man dagegen tun?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Maria Klein-Schmeink, Gesundheitspolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, und Thomas Stritzl, CDU, Mitglied im Gesundheitsausschuss.

"Studio Friedman" - immer donnerstags um 17.15 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: www.n24.de/studio-friedman

Pressekontakt:

Kathrin Mohr
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4625
E-Mail: kathrin.mohr@weltn24.de
Twitter: @N24

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: