N24

N24-Emnid-Umfrage zu Nemzow-Mord: Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an Aufklärungswillen des Kreml
Sorgt Putin ausreichend für Meinungsfreiheit?

Berlin (ots) - Der Kreml meldet erste Erfolge bei der Suche nach dem Mörder von Putin-Kritiker Boris Nemzow. Präsident Wladimir Putin persönlich hatte eine umfassende Aufklärung versprochen. Glauben die Deutschen an ein aufrichtiges Bemühen um Aufklärung durch den Kreml?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage vermuten 81 Prozent der Befragten, dass sich der Kreml nicht um eine vollständige Aufklärung des Nemzow-Mordes bemühen wird. Nur 14 Prozent der Deutschen glauben, der Kreml werde sich um vollständige Aufklärung bemühen.

Relativ deutlich fällt auch das Urteil der Deutschen zur Meinungsfreiheit in Russland aus. Nur 4 Prozent der Befragten finden, dass Präsident Wladimir Putin die Meinungsfreiheit in Russland "sehr stark" unterstützt. Weitere 6 Prozent glauben, Putin unterstütze die Meinungsfreiheit "eher stark". Die Mehrheit von 52 Prozent der Befragten meint, Putins Engagement für die Meinungsfreiheit sei "eher schwach". 34 Prozent der Deutschen vermuten sogar, Putin unterstütze die Meinungsfreiheit "gar nicht".

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24.

Feldzeit: 03.03.2015 
Befragte: ca. 1.000 

Pressekontakt:

Kathrin Mohr
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4625
E-Mail: kathrin.mohr@weltn24.de
Twitter: @N24_Presse

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell