N24

N24-Emnid-Umfrage zur Asylpolitik: Deutsche wollen nicht mehr Asylsuchende aufnehmen als bisher

Berlin (ots) - Auch im August ist die Zahl der asylsuchenden Menschen wieder dramatisch angestiegen - so wie bislang in jedem Monat dieses Jahres. Ein Ende des Anstiegs ist angesichts der Krisen in Syrien und Irak nicht in Sicht, und auch der Flüchtlingsstrom aus Afrika reißt nicht ab. Aber wie sollen wir uns gegenüber Hilfesuchenden verhalten?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage sprechen sich nur 19 Prozent der Deutschen dafür aus, in Zukunft mehr Asylsuchende aufzunehmen als bisher. Weitere 33 Prozent der Befragten sind dafür, die derzeitige Asylquote beizubehalten. 44 Prozent der Deutschen wollen, dass Deutschland in Zukunft weniger Asylsuchende aufnimmt als bisher.

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24.

   Feldzeit: 10.09.2014 
   Befragte: ca. 1.000 

Pressekontakt:

Cornelia Felber
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4604
E-Mail: Cornelia.Felber@N24.de
Twitter: @N24_Presse

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: