N24

N24-Emnid-Umfrage zum ADAC
ADAC-Krise: Deutsche vermuten Mitwisserschaft der ADAC-Führung

Berlin (ots) - Der ADAC kommt auch nach dem Rücktritt seines Kommunikationschefs nicht aus den Schlagzeilen. Der hatte zwar die Schuld an den Manipulationen rund um den Publikumspreis "Gelber Engel" auf sich genommen, aber die meisten Deutschen glauben an ein Mitwissen der Clubführung.

In einer repräsentativen N24-Sat1-Umfrage vermuten 83 Prozent der Befragten, dass auch die Führungsriege des ADAC von den Manipulationen wusste. Nur 3 Prozent glauben an eine Alleinschuld des zurückgetretenen Kommunikationschefs Michael Ramstetter.

Aus Protest aus dem ADAC austreten wollen die meisten Clubmitglieder aber nicht: Nur 18 Prozent der Befragten gaben an, dass sie selbst oder Familienmitglieder schon einmal über einen Austritt nachgedacht haben. 67 Prozent der Deutschen haben sich darüber bislang keine ernsthaften Gedanken gemacht.

   Feldzeit: 22.01.2014 
   Befragte: ca. 1.000 

Pressekontakt:

Susanne Gütte
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4608
E-Mail: Susanne.Guette@N24.de
Twitter: @N24_Presse

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: