Bärbel Höhn und Erik Schweickert zu Gast bei Michel Friedman
N24-Talk "Studio Friedman" am Donnerstag, 21. Februar 2013, um 23.10 Uhr

   | 

Berlin (ots) - Lasagne, Gulasch und Ravioli - der Pferdefleischskandal hat Fertigprodukte in Verruf gebracht. Über 200 Tonnen Fertiggerichte wurden in Deutschland aus den Regalen der Supermärkte genommen, weil sie nicht deklariertes Pferdefleisch enthielten. Schuld seien "Betrüger, denen man das Handwerk legen muss", sagt Verbraucherministerin Aigner. Die Opposition dagegen sagt, Schuld sei die "mangelnde Kontrolle". Wäre die Verbraucher-Täuschung zu verhindern gewesen? Kann der Verbraucher überhaupt noch nachvollziehen, welche Zutaten in Fertigprodukten enthalten sind? Warum muss der Handel nicht für das gerade stehen, was in seinen Regalen landet?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Bärbel Höhn, und mit Erik Schweickert (FDP), dem verbraucherschutzpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion.

"Studio Friedman" - immer donnerstags, um 23.10 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: http://www.N24.de/Studio-Friedman

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
Cornelia Felber
Tel.: +49 30 2090 4604
E-Mail: Cornelia.Felber@N24.de