N24

N24-Special "Zehn Jahre nach Desert Storm"
Sondersendung mit Prof. Dr. M. Wolffsohn am 17. Januar 2001, 11.30 Uhr

    München (ots) - Zehn Jahre nach dem Beginn des alliierten
Militäreinsatzes gegen den Irak blickt N24 zurück auf den Golfkrieg.
Der Nachrichtensender zeigt das Special "Zehn Jahre nach Desert
Storm" am Mittwoch, 17. Januar 2001, von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr
(Wiederholung: 23.15 Uhr bis 23.45 Uhr).
    
    Nach dem Einmarsch irakischer Truppen in Kuwait rüsten sich die
westlichen Staaten zur Befreiung des Emirats. Die Militäraktion
"Desert Storm" beginnt am 17. Januar 1991. Sechs Wochen lang fliegen
alliierte Bomber und Jäger 2.500 Einsätze am Tag, zerstören mit
lasergesteuerten Raketen Ziele im Irak. Als die Luftschläge den
Widerstand der irakischen Truppen nicht brechen, beschließen die
Alliierten eine Bodenoffensive. Nach weniger als 100 Stunden gibt
Saddam Hussein auf, beugt sich den UN-Resolutionen und zieht seine
Truppen aus Kuwait ab. Der amerikanische Sender CNN überträgt
exklusiv und live die Bilder der Angriffe in die gesamte Welt -
erstmals in der Geschichte wird ein Krieg zum Medienereignis.
Strittige Aktionen wie Angriffe auf zivile Ziele im Irak und Verluste
bei den eigenen Truppen werden nicht dokumentiert. Dass der Konflikt
auch zehn Jahre nach Kriegsende noch nicht endgültig gelöst ist,
beweisen Schiiten- und Kurdenverfolgung durch Saddams Truppen,
Angriffe gegen alliierte Luft-Patrouillen und die Tatsache, dass es
UN-Inspektoren scheinbar nicht gelingt, alle Waffenfabriken und
Giftgaslager ausfindig zu machen. N24-Redakteur Guido Schmidtke
analysiert mit dem Historiker und Nahost-Experten Prof. Dr. Michael
Wolffsohn die Lage in der Golfregion. Pulverfass Nahost: Welche Rolle
spielt Saddam Hussein heute? Wie stehen die ehemaligen Kriegsgegner
zueinander?
    
    N24 ist bundesweit über Satellit (analog: ASTRA 1D, digital: ASTRA
1F) zu empfangen. Im Kabel ist N24 in Bayern, Berlin, Niedersachsen,
Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und in vielen privaten Netzen in den
neuen Bundesländern empfangbar. Auf Grund der positiven
Rangfolgeentscheidungen der Landesmedienanstalten in
Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Schleswig-Holstein wird sich die
Reichweite von N24 in diesem Jahr weiter steigern.
    
    Diese und weitere Pressemitteilungen sind online unter
www.ProSieben.com in der Rubrik "Medienzentrum" abrufbar. Das
Programm von N24 können Sie auch online unter www.N24.de live
mitverfolgen. Sollten Sie Bildmaterial von N24 benötigen, wenden Sie
sich bitte an die Fotoredaktion unter: Tel.: (089) 9507 - 1161 / Fax:
(089) 9507 - 1172.
    
    
ots Originaltext: N24
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:
Cordelia Wagner
N24 Kommunikation
Tel. (089) 9507 - 1138
Fax (089) 9507 - 1133
E-Mail: cordelia.wagner@N24.de

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: