N24

N24-EMNID-UMFRAGE: Deutsche geben Westerwelle Schuld am Koalitionsstreit/ Seehofer macht kaum Probleme in der Koalition

Berlin (ots) - 25.Februar 2010. Die Mehrheit der Deutschen hält Guido Westerwelle für den Haupt-Störfaktor innerhalb der schwarz-gelben Koalition. In einer N24/emnid-Umfrage sagten 66 Prozent der Befragten, der FDP-Chef mache die meisten Probleme innerhalb der Koalition. Das sehen sogar 64 Prozent der FDP-Wähler so. Für relativ pflegeleicht halten die Deutschen inzwischen das ehemalige Enfant Terrible der Koalition, CSU-Chef Horst Seehofer: Nur 10 Prozent der Befragten halten ihn für den schlimmsten Störenfried der Koalition. Immerhin 11 Prozent halten Bundeskanzlerin Angela Merkel für den Haupt-Problemfaktor innerhalb der Koalition. Trotz aller Profilierungsversuche von FDP-Chef Guido Westerwelle halten die Deutschen seinen Einfluss für gering. Nur 21 Prozent der Befragten glauben, dass Westerwelle die politische Richtung der Regierungskoalition vorgibt. 70 Prozent schreiben die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin zu. Umfragezeitraum: 24.02.2010 Befragte: ca. 1.000 Wir schicken Ihnen gern das komplette Datenblatt zu. Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24! Pressekontakt: N24 Kommunikation / Marketing / New Business Kristina Faßler Telefon: +49 30 2090 4603 E-Mail: kristina.fassler@N24.de Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: