N24

Christine Haderthauer und Ulrich Schneider am Montag bei "Was erlauben Strunz"
N24-Talk am 02. November 2009, um 23.30 Uhr

Berlin (ots) - Wird in der Unterschicht das Geld vom Staat wirklich versoffen, wie es Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky unlängst behauptete? Das geplante Betreuungsgeld sorgt für riesigen Wirbel. 150 Euro dafür, dass das Kind keine Kita besucht, sondern zu Hause betreut wird - Rückschritt in Sachen Integration oder Wahlfreiheit für die treusorgende Hausfrau? Können Gutscheine verhindern, dass das Betreuungsgeld von den Eltern zweckentfremdet wird? Claus Strunz fragt nach! Bei der bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) und Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Am Montag um 23:30 Uhr bei "Was erlauben Strunz".

"Was erlauben Strunz" - immer montags um 23.30 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet auf N24.de unter: www.N24.de/waserlaubenstrunz

Kontakt:

N24 Kommunikation / Marketing
Maja Schmidt
Telefon: +49 30 2090 4605
Fax: +49 30 2090 4622
E-Mail: maja.schmidt@N24.de

Ansprechpartner
Birgit Groß
Kommunikation
birgit.gross@n24.de
Telefon +49 30 2090 4622
Fax +49 30 2090 4623

Internet
N24.de
N24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: