N24

Ex-CSU-Rebellin Pauli: Bundesbürger sollen in Volksentscheid über Höhe der Steuerlast entscheiden /Zitat aus "Was erlauben Strunz/ N24-Talk am 11.05.09, 23:30 Uhr

Gäste: Katja Kipping, Die Linke, und Gabriele Pauli, Spitzenkandidatin der Freien Wähler zur Europawahl in der Sendung "Was erlauben Strunz", am 11.05.09. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/N24" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de

    Berlin (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Berlin, 11. Mai 2009. Gabriele Pauli, Spitzenkandidatin der Freien Wähler zur Europawahl und ehemalige CSU-Rebellin, hat angesichts des aktuellen Parteienstreits um Steuern, Investitionsprogramme und Staatsschulden vorgeschlagen, dass die Bundesbürger selbst über die Höhe ihrer Steuerlast entscheiden sollen.

    Pauli heute (Montag) in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz: "Ich würde die Steuern gerne abstimmen lassen von der Bevölkerung. Wieso kann man nicht einmal darüber nachdenken, die Bürger zu fragen, wieviel Steuern sie zu zahlen bereit wären. Es wäre eine sehr spannende Diskussion." Pauli befürchtet nicht, dass eine solche Abstimmung das Ende aller Einnahmen für den Fiskus bedeuten könnte: "Ich glaube, dass die Bürger verantwortungsvoller sind als man ihnen zutraut."

    Mit ihrer Forderung nach einem Steuer-Plebiszid stieß Pauli bei Katja  Kipping, stellvertretende Vorsitzende der Partei Die Linke, in der N24-Sendung auf Sympathie: "In der Idee, dass die Bevölkerung, die ja in einer Demokratie der Souverän ist, abstimmt über zentrale Fragen, sind wir uns auf jeden Fall schon mal einig." Kipping lässt sich in "Was erlauben Strunz" sogar zu einer Art Wahlempfehlung zugunsten der Freien Wähler hinreißen: "Wenn diejenigen, die sich in Bayern nicht durchringen können, die Linkspartei zu wählen, zu den Freien Wählern gehen und dadurch die CSU nicht ins Europaparlament kommt, dann hätten sie ein großes Werk getan."

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

    "Was erlauben Strunz" - immer montags um 23.30 Uhr auf N24.

    Die komplette Sendung im Internet auf N24.de: http://www.N24.de/WasErlaubenStrunz

Pressekontakt:
Bei Rückfragen:
Birgit Groß
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: birgit.gross@N24.de
Internet: www.N24.de
Presselounge: www.N24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: