N24

"Studio Friedman" mit Michel Friedman
Thema: Krise ohne Ende - wer zahlt die Zeche?
Gäste: Bodo Ramelow (Die Linke) und Stefan Müller (CSU)
Am Donnerstag, 05.03.2009, um 23:30 Uhr auf N24

Berlin (ots) - Die Arbeitslosigkeit steigt, der DAX fällt. Nach den Banken hat besonders die Automobilindustrie, die tragende Säule unserer Wirtschaft, massive Probleme und fordert staatliche Unterstützung. Muss der Staat dafür sorgen, dass Firmen, die ums Überleben kämpfen, gerettet werden, damit Zehntausenden die Arbeitslosigkeit erspart bleibt?

Wie kann der wirtschaftliche Kollaps verhindert werden? Wer zahlt die Zeche? Wem wird geholfen, und wer bleibt auf der Strecke? Darüber diskutiert N24-Moderator Michel Friedman mit Bodo Ramelow von der Linkspartei und Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten in Thüringen und Stefan Müller, Bundestagsabgeordneter der CSU und Vorsitzender der Jungen Union in Bayern.

"Studio Friedman" - immer donnerstags, um 23:30 Uhr, auf N24

Die komplette Sendung im Internet unter: http://www.N24.de/Studio-Friedman

Bei Rückfragen:

N24
Julia Abach-Jivanjee
Tel.: +49 (30) 2090-4609
E-Mail: julia.abach@n24.de

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: