N24

N24-EMNID-UMFRAGE: Bundesbürger verlieren Vertrauen in das Krisenmanagement der Bundesregierung

Berlin (ots) - Entschlossen und schnell reagierte die Bundesregierung beim Bankenrettungspaket - ihre zögerliche Haltung bei der weiteren Bekämpfung der Wirtschaftskrise lässt ihr Ansehen bei den Bundesbürgern schwinden: 71 Prozent habe momentan ein eher geringes Vertrauen in das Krisenmanagement der Regierung, nur 27 Prozent vertrauen darauf, dass die Große Koalition die richtigen Maßnahmen ergreift. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24. Aus der Vielzahl der diskutierten Einzelmaßnahmen um den privaten Konsum anzukurbeln messen 62 Prozent der Befragten einer Senkung der Mehrwertsteuer die größte Bedeutung bei. Die Abschaffung des Solidaritätszuschlages befürworten in dem Zusammenhang 19 Prozent und mehr staatliche Investitionen 13 Prozent. Von dem Mittel, Konsumgutscheine zu verteilen, sind hingegen nur 3 Prozent überzeugt.

   Umfragezeitraum: 08.12.2008 
   Befragte: ca. 1.000 
   Fehlertoleranz: +/- 2,5 

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24!

Alle Ergebnisse der aktuellen N24-Emnid-Umfrage präsentiert Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung, am Donnerstag (11.12.08) im N24 Morgenreport (9:00 - 12:00 Uhr).

Bei Rückfragen:

Julia Abach
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4609
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: julia.abach@N24.de

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: