N24

Westerwelle wirft Regierung "Misswirtschaft" vor
Zitate aus "Was erlauben Strunz"
30.06.2008, 23:30 Uhr auf N24

Berlin (ots) - Der Haushaltsentwurf des Finanzministers, Peer Steinbrück (SPD), stößt auf heftige Kritik bei der Opposition. FDP-Parteichef Guido Westerwelle warf der Regierung "Misswirtschaft" vor. "Wenn man Steuereinnahmen hat wie nie zuvor und trotzdem bei den Schulden so zulangt, dann ist das auf den ersten Blick nicht solide", sagte Westerwelle heute in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz". Es sei "unseriös", dass man es solide Finanzpolitik nenne, "wenn man den Bürger immer mehr abkassiert und trotzdem noch Schulden macht."

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

"Was erlauben Strunz" - nach der Sommerpause ab 08. September 2008 wieder montags, um 23:30 Uhr, auf N24.

Die komplette Sendung im Internet auf N24.de: http://mediencenter.N24.de

Bei Rückfragen:

Birgit Groß
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: birgit.gross@N24.de
Internet: www.N24.de
Presselounge: www.N24.com
Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: