N24

N24-Emnid-Umfrage: Deutsche schauen pessimistisch in die Zukunft

Berlin (ots) - Angesichts der Diskussionen um die wirtschaftliche und soziale Lage in Deutschland macht sich Pessimismus breit: 70 Prozent der Bundesbürger sind überzeugt davon, dass es der älteren Generation in zehn Jahren schlechter gehen wird als heute. Nur drei Prozent erwarten eine Besserung der finanziellen Lage für diese Gruppe.

Ähnlich schwarz bewerten die Bundesbürger auch die Zukunftschancen der Jüngeren: Hier gehen 63 Prozent davon aus, dass sich die finanziellen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für diese Generation verschlechtern werden. Nur elf Prozent sehen eine Chance auf eine bessere Lage im Vergleich zu heute. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24.

Des Weiteren sind die meisten davon überzeugt, dass es in Zukunft vor allem den Unternehmen besser gehen wird; diese Einschätzung geben 54 Prozent der Befragten ab. Sie glauben aber nicht, dass auch die Mitarbeiter von dieser Situation profitieren - 45 Prozent sagen, es werde den Arbeitnehmern in 10 Jahren schlechter gehen als heute.

(Bei allen genannten Zahlen gilt: Differenz zu 100 Prozent = keine Angabe.)

   Umfragezeitraum: 05.05.2008 
   Befragte: ca. 1.000 
   Fehlertoleranz: +/- 2,5 

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24!

Alle Ergebnisse der aktuellen N24-Emnid-Umfrage präsentiert Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung, am Donnerstag (08.05.08) in der Sendung "Morgenreport" (9:00 - 12:00 Uhr) auf N24.

Bei Rückfragen:

Birgit Groß
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: birgit.gross@N24.de

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell