N24

Ramelow fordert Vergesellschaftung der Stromnetze
Zitate aus "Was erlauben Strunz"
GESTERN (31.03.08), 23:30 Uhr auf N24

Berlin (ots) - Links-Fraktionsvize Bodo Ramelow hat angesichts steigender Energiepreise die Forderung nach Vergesellschaftung des Stromnetzes untermauert. Die "Monopolstrukturen unserer Energiewirtschaft" könnten durch "relativ überschaubare Maßnahmen" zerschlagen werden, sagte Ramelow am Montagabend in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz" und betonte: "Energienetze wie Gas und Strom gehören uns allen." Die deutschen Energiekonzerne machten "Sonderprofite ohne Ende", die auch der Wirtschaft schadeten. Der Strom sei eindeutig billiger gewesen, als es unter einer CDU-geführten Bundesregierung noch "eine gesetzliche Strompreiskontrolle gab", fügte Ramelow hinzu.

Radio-O-Töne sind unter www.vorabs.de abzurufen!

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

"Was erlauben Strunz" - immer montags um 23:30 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet auf N24.de: http://mediencenter.N24.de

Bei Rückfragen:

Birgit Groß
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: birgit.gross@N24.de
Internet: www.N24.de
Presselounge: www.N24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: