N24

N24-EMNID-UMFRAGE: Koch kann bei Unionswählern punkten

Berlin (ots) - Mit der Kampagne für eine Verschärfung des Jugendstrafrechts überzeugt Roland Koch die Unionswähler: 54 Prozent der CDU/CSU-Wähler geben an, der hessische Ministerpräsident habe für sie mit dieser Forderung in den letzten Wochen an Profil gewonnen. 31 Prozent dieser Gruppe finden, er habe eher an Profil verloren. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24. Die Gesamtheit der Wähler ist allerdings gespalten: 41 Prozent bewerten Kochs Image heute als positiver; ebenso sind 41 Prozent aber der Meinung, sein Eintreten für ein schärferes Vorgehen gegen gewalttätige ausländische Jugendliche habe sein Image nicht positiv verändert.

(Bei allen genannten Zahlen gilt: Differenz zu 100 Prozent = keine Angabe.)

Umfragezeitraum: 07. Januar 2008 Befragte: ca. 1.000 Fehlertoleranz: +/- 2,5

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24!

Alle Ergebnisse der aktuellen N24-Emnid-Umfrage präsentiert Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung, am Donnerstag (10.01.08) im "Morgenreport" (9:00 - 12:00 Uhr) auf N24.

Bei Rückfragen:

Kerstin Bähren
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: kerstin.baehren@N24.de
Internet: N24.de
Presselounge: N24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: