N24

N24-EMNID-UMFRAGE: Terrormahnungen verunsichern Bundesbürger

    Berlin (ots) - Die Warnung von Innenminister Schäuble vor Terroranschlägen mit Nuklearwaffen spaltet die Bundesbürger: 50% halten dieses Bedrohungsszenario für durchaus realistisch, 47% für übertrieben. Am ehesten kommen solche Warnungen bei den Unionswählern an, 60% glauben an eine solche Bedrohung. Bei den SPD-Wählern sind es nur 47%. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24. Eher ablehnend stehen die Bürger der Diskussion um einen präventiven Flugzeugabschuss gegenüber: 55% lehnen es ab, ein entführtes Passagierflugzeug notfalls anzuschießen, 40% wären dafür, wenn Gefahr für andere Menschen drohe.

    (Bei allen genannten Zahlen gilt: Differenz zu 100 Prozent = keine Angabe.)

    Umfragezeitraum: 17. September 2007

    Befragte: 1.000 Fehlertoleranz: +/- 2,5

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

    Alle Ergebnisse der aktuellen N24-Emnid-Umfrage präsentiert Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung, am Donnerstag, 20. September 2007, im "Morgenreport" (10:10 Uhr und 11:10 Uhr) auf N24.

Bei Rückfragen:
Thorsten Pütsch
N24 Marketing / Kommunikation
Tel.:    +49 (30) 2090 - 4603
Fax:      +49 (30) 2090 - 4604
E-Mail: thorsten.puetsch@N24.de

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: