Deutsche Messe AG Hannover

Deutsche Messe AG: Messe stellt erneut Unterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung

Deutsche Messe AG: Messe stellt erneut Unterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung
Die Landeshauptstadt Hannover nutzt die Messehalle 27 im Südwesten des Messegeländes als Flüchtlingsunterkunft. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13314 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Hannover (ots) - Die Deutsche Messe AG unterstützt die Stadt Hannover erneut bei der Flüchtlingsunterbringung. Von Montag, 7. Dezember an, bis zum 10. März 2016 - kurz vor Beginn der CeBIT - nutzt die Landeshauptstadt Hannover die Messehalle 27 im Südwesten des Messegeländes als Flüchtlingsunterkunft.

Die Vorbereitungen der Feuerwehr Hannover laufen bereits seit Freitag, 27. November. Wie schon im Sommer in der Halle 21 werden auch für die Wintermonate in Halle 27 Zeltdörfer errichtet. Duschcontainer, Waschmaschinen und Trockner ergänzen die notwendige Infrastruktur. Die Versorgung mit Lebensmitteln übernimmt wieder die Messe Gastronomie.

"Die Stadt Hannover steht weiterhin vor großen Herausforderungen bei der Flüchtlingsunterbringung. Wir freuen uns, dass wir mit der Messehalle 27 zu einer Entlastung beitragen können. Mindestens 800 Menschen werden hier über den Winter untergebracht", sagt Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Messe AG. Bei steigendem Bedarf kann die Kapazität auf bis zu 1 200 Bewohner ausgeweitet werden. Die Halle ist mit mehr als 31 000 Quadratmetern doppelt so groß wie die im Sommer genutzte Halle 21. "Ermöglicht haben das nicht zuletzt unsere Kunden aufgrund ihrer Bereitschaft, bereits angemietete Flächen in der Halle 27 freizugeben und auf Alternativen auszuweichen."

Schon im Sommer, den rund 300 Flüchtlinge in der Halle 21 verbracht haben, hatten sich die Mitarbeiter der Deutschen Messe als gute Gastgeber gezeigt und sich mit vielen Sachspenden und persönlichem Einsatz in ihrer Freizeit engagiert. Das Unternehmen stellt nun finanzielle Mittel zur Verfügung, um Hilfsprojekte der Messemitarbeiter für die Bewohner der Halle 27 zu finanzieren. Im Sommer waren das unter anderem Deutschunterricht, Fußballturniere und ähnliche Aktivitäten.

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von 280 Millionen Euro im Jahr 2014 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Im Geschäftsjahr 2014 entwickelte, plante und realisierte die Deutsche Messe AG insgesamt 134 Messen und Kongresse im In- und Ausland mit mehr als 41 000 Ausstellern und 3,6 Millionen Besuchern. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Digitales Business), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA/LABVOLUTION (Biotechnologie, Labortechnik), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Mit rund 1 200 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Redaktion:
Wolfgang Kossert
Tel.: +49 511 89-31010
E-Mail: wolfgang.kossert@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.messe.de/presseservice

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: