Deutsche Messe AG Hannover

Kongress WoMenPower - Vernetzung und Teamfähigkeit sind gefragt

Hannover (ots) - Mit 1 400 Teilnehmern und einem umfassenden Programm ist der Fachkongress WoMenPower, einer der beliebtesten Karrierekongresse in Deutschland, am Freitag in Hannover zu Ende gegangen. Er wird alljährlich am letzten Tag der HANNOVER MESSE veranstaltet und gehört zu den erfolgreichsten Veranstaltungen seiner Art in Deutschland.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Caren Marks, ging auf die Frauenquote in Aufsichtsräten ein und erklärte, dass es ohne Quote keine Veränderungen für Frauen geben werde. An der Unternehmensspitze werde über Arbeitsbedingungen entschieden, daher sei es wichtig, dort künftig mehr Frauen zu installieren. Marks ging zudem auf die sich verändernde moderne digitale Arbeitswelt ein, die Kommunikationsfähigkeit und Vernetzung erfordere und familienfreundliche Arbeitsplätze mit sich bringen würde.

Michael Ziesemer, Präsident des ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) und COO der Endress+Hauser-Gruppe, sprach in seinem Vortrag über die Digitalisierung und den daraus resultierenden gesellschaftlichen Wandel. Ohne gesellschaftliche Zustimmung werde es nicht gelingen, die Chancen von vernetzter Produktion und vernetztem Leben zu nutzen. Laut Ziesemer werden viele bestehende und auch erfolgreiche Geschäftsmodelle über kurz oder lang komplett umgekrempelt. Ein besonderes Augenmerk müsse dabei auf die Datensicherheit gelegt werden. Die Welt werde aber nicht nur digital, sondern auch elektrischer. Unternehmen bräuchten dringend wissensdurstigen Nachwuchs, der offen für neue Sichtweisen sei. Dabei sei der Frauenanteil in den für den ZVEI relevanten Studiengängen konstant gestiegen. Das Zeitalter von Industrie 4.0 erfordere von allen eine Vernetzungs- und Teamfähigkeit, und jeder müsse sich mit seinen spezifischen Fähigkeiten unabhängig von Hierarchie und Geschlecht ins Unternehmen einbringen können.

Nicole Fehr, Managing Director Operations, Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co KG, rief in ihrer Keynote dazu auf, "die eigene Komfortzone" zu verlassen und den Mut zu haben, neue Aufgaben zu übernehmen. Anhand beeindruckenden Werdegangs bei Rolls-Royce - von der gelernten Industriekauffrau zur Produktionsdirektorin - zeigte sie auf, welche Hindernisse sie überwinden musste und wie sie es mit Pragmatismus, Sinn für Fairness und Gerechtigkeit sowie Humor schaffte, ihre heutige Position zu erreichen. Dort hat sie die Prozesse verändert, die Organisation umgebaut und dafür gesorgt, dass auch ihre Mitarbeiter aus ihrer "Komfortzone" herauskommen.

Im Anschluss wurde mit Dr. Jelena Stojadinovic die Engineer Powerwoman 2015 geehrt. Die Wissenschaftlerin und Jungunternehmerin erhielt den mit 5 000 Euro dotierten Karrierepreis für ihr Engagement, ihre Ideen und ihre erfolgreiche Arbeit im technischen Umfeld. Der Fachkongress stand in diesem Jahr unter dem Motto "Impulse aufnehmen. Erkenntnisse gewinnen. Erfahrungen austauschen" und wurde bereits zum zwölften Mal in Hannover organisiert.

Mit 35 Workshops bot sich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anschließend ein vielfältiges Programm zu den Themen Qualifikation und Karriere, Beruf und Leben sowie Führung und Kompetenzen. Stark nachgefragt waren die Workshops "Non-verbal überzeugend kommunizieren - und in Meetings punkten", "Die Kraft des Ja!", Status, Macht und Einfluss - So wirken Sie unter Druck souverän" oder "Weibliche / Männliche Kommunikationscodes knacken".

Hauptsponsoren des Kongresses waren E.ON, Harting, Rolls-Royce, Siemens, Johnson Controls und Wago Kontakttechnik.

Neben Vorträgen, Seminaren und Workshops bot WoMenPower auch eine Ausstellung. Dort informierten in diesem Jahr mehr als 70 Unternehmen, Verbände, Netzwerke, Organisationen und Trainer über Karriereperspektiven, Studien, Coaching- und Mentoring-Angebote sowie weitere arbeitspolitische Themen und Trends.

WoMenPower

Seit 2004 ist WoMenPower die Plattform zu Themen wie Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. Der Fachkongress wird alljährlich im Rahmen der HANNOVER MESSE organisiert. WoMenPower ist der erfolgreichste Kongress für zukunftsorientierten Wissenstransfer sowie Netzwerk- und Diskussionsplattform zu arbeits- und gesellschaftspolitischen Trends für Frauen und Männer.

HANNOVER MESSE - Get new technology first!

Die weltweit wichtigste Industriemesse wurde vom 13. bis 17. April 2015 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2015 vereinte zehn Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation (MDA), Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology und Research & Technology. Die fünf zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2015 waren Industrieautomation und IT, Antriebs- und Fluidtechnik, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung.

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist mit einem Umsatzvolumen von 280 Millionen Euro im Jahr 2014 eine der zehn größten Messegesellschaften weltweit und betreibt das größte Messegelände der Welt. Sie entwickelte, plante und realisierte im Jahr 2014 insgesamt 134 Messen und Kongresse im In- und Ausland mit mehr als 41 000 Ausstellern und 3,6 Millionen Besuchern. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Informations- und Kommunikationstechnologien), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA (Biotechnologie), die CeMAT (Intralogistik), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit) und die LIGNA (Holz- und Forstwirtschaft). Mit rund 1 200 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:


Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89-3 10 24
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: