Deutsche Messe AG Hannover

"Weltverbesserer" Shai Agassi bei den CeBIT Global Conferences 2015 - Digitalisierung fördert nachhaltige Geschäftsmodelle

Hannover (ots) - Er saß fünf Jahre im Vorstand des Software-Giganten SAP. Im Jahr 2007 gab der israelische Software-Unternehmer Shai Agassi (46) seinen Vorstandsposten auf und gründete stattdessen das Unternehmen "Better Place". Sein Ziel: die Mobilität der Welt radikal zu verändern und den Automobil-Herstellern Elektroautos schmackhaft zu machen. Dafür entwickelte er die passende Infrastruktur mit einem Netz aus Stationen, an denen leere Batterien von Elektroautos gegen vollgeladene ausgetauscht werden konnten - als Alternative zum zeitintensiven Ladevorgang.

Doch die Idee kam zu früh, das Unternehmen "Better Place" gibt es nicht mehr. Der Anspruch seines Gründers bleibt. Nach wie vor will Agassi, der bereits in jungen Jahren als IT-Wunderkind bezeichnet wurde, die Welt durch den Einsatz neuer Technologien zu einem besseren Ort machen. Dabei wird ihn das Leitthema der CeBIT 2015 "d!conomy" inspirieren, denn es beschreibt den tiefgreifenden und umfassenden Einzug digitaler Technologien in alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft und analysiert die ausgelösten Veränderungen.

"Nur wenige haben die gesellschaftlichen Potenziale neuer Technologien so radikal zu Ende gedacht und unternehmerisch umgesetzt wie Shai Agassi. Umso gespannter bin ich, was er im März im Rahmen der CeBIT Global Conferences berichten wird", sagt Oliver Frese, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Shai Agassi wird am Donnerstagnachmittag, 19. März, in der Konferenz-Halle 8 sprechen.

Über die CeBIT Global Conferences

Die CeBIT Global Conferences sind das Highlight im Konferenzprogramm der CeBIT. Auf drei Bühnen diskutieren internationale Sprecher aus Wirtschaft und Politik in unterschiedlichen Formaten die Topthemen der digitalen Welt. Die Konferenz in Halle 8 bietet Keynotes, Workshops und Expertenrunden sowie eine Networking Area. Die CeBIT Global Conferences sind kostenpflichtig. Die Konferenzsprachen sind Englisch und Deutsch. Weitere Informationen zum Kongress stehen im Netz unter www.cebit.de/de/cgc und zu den Tickets unter www.cebit.de/de/tickets.

Hinweis: Bis zum 31. Dezember 2014 können die Kongress-Tickets noch zum Early-Bird-Tarif gekauft werden. Ein Dauerticket kostet dann beispielsweise 400 Euro. Danach steigt der Preis: Bis Ende Februar des kommenden Jahres kosten die Tickets 600 Euro und dann bis einschließlich der Veranstaltung 1 000 Euro. Die Tickets für die CeBIT Global Conferences berechtigen auch zum Besuch der CeBIT.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Gabriele Dörries
Tel.: +49 511 89-31014
E-Mail: gabriele.doerries@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.cebit.de/de/presseservice



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: